Diy Anleitung Brigid,- oder Sonnen Kreuz


Da ich ja seit Jahren die 8 Jahreskreise feiere, doch seit letztem Jahr leider im Moment nur in kleinem Kreis, möchte ich euch heute zeigen, wie man ein Brigid Kreuz fertigt. Ich mache das normalerweise bei meinen Festen. Bevor ich zur Anleitung komme, erzähle ich ein bisschen von Brigid. Sie war eine keltische Göttin, wurde jedoch später von den Christen übernommen und sogar als Heilige verehrt. Der heiligen Brigid, die auch eine der Schutzheiligen von Irland ist, ist auch der 1. Februar gewidmet. Um Brigid ranken sich viele Geschichten und Mythen, ein paar davon möchte ich euch erzählen.


St. Brigid


Der ursprüngliche Name von Brigid ist eigentlich Breo-Saighit“, im Keltischen, was übersetzt so viel wie „flammender oder glänzender Pfeil“ heißt. Sie ist die Göttin über das Feuer, sie wird als Schutzgöttin der Schmiedekunst, der Heiler, Dichter und der Weisheit verehrt. Brigid gilt aber auch als Beschützerin der Familien, der Frauen und Säuglinge.


Imbolc (heute Mariä Lichtmess) wurde zu Ehren der Göttin Brigid als keltisches Mondfest gefeiert. Es war ein Vollmondfest, dass später in der Nacht vom ersten auf den zweiten Februar verlegt wurde. Die Göttin Brigid vertreibt den Winter und Frost und rüttelt die Bäume aus dem Winterschlaf. Der Winter wird schön langsam ausgetrieben und der bald kommende Frühling eingeläutet. Ab Imbolc werden auch die Tage wieder Tatsächlich werden die Tage merklich länger und auch die Sonne geht wieder etwas früher auf. Das heißt aber auch, dass die Pflanzenwelt langsam aus der Winterruhe erwacht.


Die Bedeutung des Kreuzes


Bei den Christen werden zu Lichtmess Kerzen geweiht und ähnlich ist es in Irland, wo sich noch heidnische Elemente gehalten haben mit dem Kreuz oder Sonnenrad. Im ganzen Land werden Brigids Kreuze hergestellt und geweiht. Sie dienen als Schutz und Segenssymbole und werden mit nach Hause genommen. Dort wurden diese am oder im Haus befestigt oder auf eine Art Altar gestellt und im nächsten Jahr dann gegen Neue ausgetauscht. Das Brigid Kreuz sollte ein Haus und Familie vor Feuer und Flamme schützen.


Binsen, wie ich sie zum Korb machen verwende


Anleitung Brigid Kreuz


Damit ihr euch für euer Zuhause oder einer Feier im kleinen Familienkreis ein Sonnenrad basteln könnt, habe ich Schritt für Schritt alles dokumentiert und fotografiert. So könnt ihr es wunderbar nachmachen. Es ist auch gar nicht schwer. Am besten sammelt ihr gemeinsam Binsen (Gräser die wie Schnittlauch aussehen und meist neben Bäche oder Teiche stehen). Binsen sind zum Glück das ganze Jahr über grün, nur die Spitzen werden braun. Daher kann man sie auch im Winter sammeln. Solltest du längeres Stroh oder ähnliche Gräser daheim haben, dann kannst du diese natürlich genauso gut nehmen. Du kannst die Binsen vorher trocknen oder sie auch als frische verwenden. Ich nehme sie getrocknet, weil sie wunderbar elastische Gräser sind, in die man sogar einen Knoten machen kann. Nicht umsonst sind sie mein Hauptmaterial bei meinen Körben. ;)



Schritt 1:

Du nimmst 2 Binsen. Eine legst du der Länge nach vor dir hin. Die zweite Binse knickst du in der Mitte und legst sie etwa in der Mitte der langen Binse. ein Teil ist unten eingefädelt und der zweite Teil liegt oben drüber (siehe Foto).



Schritt 2: Du drehst den bereits gefertigten Teil im Uhrzeigersinn, sozusagen von 12:00 auf 3:00. Das Kreuz bekommt ja 4 Schenkel. Du nimmst 1 Binse und knickst sie wieder in der Mitte ab. Diese geknickte Binse legst du jetzt oben darauf.



Schritt 3: Du drehst das Kreuz wieder ein Stück im Uhrzeigersinn und knickst die nächste Binse. Du legst auch diese wieder oben darüber. Du kannst jetzt schon bemerken, dass du bereits 4 Enden hast und es zeichnet sich auch schon ein erstes Muster ab.



Schritt 4: Genau nach diesem Schema gehst du nun so lange vor, bis das Kreuz die für dich passende Größe erreicht hat. Das heißt das Kreuz im Uhrzeigersinn drehen, eine Binse knicken und auf der oberen Seite drauf legen.



Schritt 5: Die letzte Binse fädle ich bei der links von mir liegenden Binse ein. Ein Teil fädle ich von hinten kommend und die andere von vorne kommend ein, so hält das ganze Rad einfach besser. Das musst du aber nicht machen, wenn du nicht möchtest.



Schritt 6: Jetzt fehlt nur noch der Abschluss. Entweder du nimmst zum Zusammenhalten des Rades einen Naturfaden, wo du die gewünschten Enden zusammen bindest oder du machst wie ich einen Knoten in die Gräser. Ganz wie dir beliebt. Die übrig gebliebenen zu langen Enden, schneide ich mit der Schere weg.


Nun hast du ein schönes Brigid Kreuz, dass du dir auf die Haustüre oder in den Garten hängen kannst. Meines ist das ganze Jahr über auf meinem Altar (siehe Titelfoto) und wird ein Jahr darauf im rituellen Feuer verbrannt.

Viel Freude beim Nachmachen, eure

Tanka


Wenn du Jahreskreise feiern möchtest, dann findest du hier viele hilfreiche Infos:










In diesem Artikel von mir, findest du alles über das Fest Imbolc:

Imbolc