Duftkerze im Glas gegen Mücken für den Garten - einfach aus Wachsresten selbstgemacht


Vielleicht kommt er ja doch noch der Sommer, um draußen im Garten oder der Terrasse gemütlich den lauen Abend zu genießen. Aber eines ist heuer gewiss. Wir haben durch den vielen Regen eine Flut an Stechmücken. Mit diesen Plagegeistern ist es gleich nicht so gemütlich oder romantisch die Abende draußen zu sein. Da ich sehr gerne Kerzen mag und ich die Reste des Jahres zum Glück immer aufhebe, hab ich die Möglichkeit gleich mehrere Dinge zum Upcyclen. Ich persönlich verwende ja ausschließlich Bienenwachskerzen, doch ab und zu bekomme ich herkömmliche geschenkt. Ich mische dann einfach die Reste beider zusammen.


Fast jeder hat Gläser aller Größen daheim oder vielleicht schöne Weinflaschen. Wenn du einen speziellen Schneider hast, kannst du das obere der Weinflasche abschneiden und den unteren Teil als schöne Duftkerze verwenden.


Kräuter die Mücken fern halten

Einige Kräuter, die Mücken gar nicht mögen, sehr ihr hier aufgelistet, ich habe mich für die unteren 4 entschieden, weil ich diese einfach am liebsten habe.

  • Zitronenmelisse

  • Lavendel

  • Lemongras

  • Nelken

  • Teebaumöl

  • Basilikum

  • Ringelblume

  • Katzenminze


Das benötigte Material


  • Kerzenreste

  • Holzstäbchen

  • Glas oder abgeschnittene Weinflasche

  • Docht

  • 2 Töpfe (einen als Wasserbad)

  • ätherische Öle wie:

15 Tropfen Lavendel

15 Tropfen Nelken

15 Tropfen Lemongras

15 Tropfen Teebaumöl


Zubereitung:


Während auf nicht ganz heißer Flamme die Wachsreste im Wasserbad schmelzen, bereite ich das Glas vor. Sollten im langsam verflüssigtem Wachs, noch Dochtreste oder ähnliches sein, dann bitte entfernen.

In der Zwischenzeit nehme ich den Docht und wickle ihn über ein Holzstäbchen. Wenn ich diesen ins Glas hineinhänge, sollte er am Boden aufliegen und natürlich auch in der Mitte platziert werden. Auch oben sollte er etwa 2 cm aus dem Wachs heraus schauen.

Wenn das Wachs geschmolzen ist, nehme ich den Topf zur Seite und gebe ich die unter-schiedlichen Tropfen der ätherischen Öle hinzu. Lest einfach nach, was euch vom Geruch her besser bekommt, denn es gibt viele Duftöle, die gegen lästige Mücken wirken.


Ich rühre das Wachs noch einmal gut um und fülle es in das Glas. Erst wenn das Wachs fest geworden ist, gebe ich das Holzstäbchen runter. Wenn der Docht zu lange ist, kürze ich ihn jetzt ein.


Ich verwende immer Gläser, die ich verschließen kann, aber das muss nicht sein. Wenn du nun die Kerze anzündest, werden durch die Wärme die ätherischen Öle freigesetzt. Die Plagegeister können das im wahrsten Sinne des Wortes so gar nicht riechen und nehmen Reißaus. So hast du angenehmen Duft und schönen Kerzenschein zugleich.



Viel Freude beim Nachmachen, eure

Tanka


Kerzen gestalten einfach gemacht:


(c) 2015  - 2020 by Tanka´s Naturtipps - Näheres siehe Impressum                                                                               Texte und Fotos  (c) Naturspirit