Gegrillter Feta mit Heidelbeerpüree und Rosmarin auf bunten Salat



Ich liebe ja Heidelbeeren und heuer sind sie ganz besonders üppig und auch herzhaft. Daher habe ich ein etwas außergewöhnlicheres Rezept ausprobiert. Da fast jegliche Art von Käse gut mit Beeren harmonieren, dachte ich, Weintrauben und Preiselbeere dürfen ausnahmsweise weg bleiben, heute nehme ich einmal Heidelbeeren (Blaubeeren).


Die Heidelbeere


Die Heidelbeere in Deutschland auch Blaubeere genannt, gehört zu den Heidekrautgewächsen. Ich glaube fast alles Kinder zumindest zu meiner Zeit, haben es geliebt, wenn wir mit einer blauen Zunge herumgelaufen sind. Wir fanden das alle lustig. Doch damals wussten wir noch nicht, dass die Heidelbeere auch einen großen Nutzen als Heilbeere hat. Die getrockneten Beeren verwendet man aufgrund seines Gerbstoffgehalts und der Pektine gegen Durchfall. Wenn man jedoch zu viele frische Früchte isst, kann es sein, dass diese abführend wirken. Ein verdünnter Saft kann bei leichten Entzündungen im Mund- und Rachenraum, als Gurgelmittel eingesetzt werden. Auch die Heidelbeerblätter wurden in der Volksmedizin als blutzuckersenkend verwendet.



Rezept


Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Stück Feta (oder Ziegenkäse)

  • 3 Zweige Rosmarin

  • 2 Knoblauchzehen

  • 3 Eßlöffel Olivenöl

  • Etwas Pfeffer

  • 25 - 30 dag Heidelbeeren

  • 2 EL Honig

  • 4 EL Rotwein

  • Etwas Essig zum Ablöschen


Zubereitung:

Es ist ein sehr einfaches aber ausgesprochen leckeres Rezept.



Feta in hitzebeständige Ton,- oder Keramikschalen legen und mit je 1 EL Olivenöl beträufeln. Den Knoblauch schälen, fein schneiden oder hacken und über dem Feta verteilen. Mit Pfeffer und würzen und den Rosmarin darauf legen. Wir mögen es auch gerne, ein paar Tomatenscheiben darüber zu legen. Wenn du grillst, braucht dieser etwa 15 Minuten und im Backofen auf 200 Grad auch etwa zwischen 15 und 20 Minuten.


Das restliche Öl inzwischen in einem Topf erhitzen. 1 Rosmarinzweig in den Topf dazu geben und bei kleiner Hitze ein paar Minuten (etwa 3–4) ziehen lassen.

Die Heidelbeeren (Blaubeeren) mit dem Honig in den Topf geben und kurz köcheln lassen. Etwas Rotwein dazu und mit Essig ablöschen. Die Sauce etwa 2–3 Minuten einkochen lassen, bis diese leicht eindickt. Wenn man mag, kann man mit dem Mixstab alles gut durch pürieren, dann ist das Mus eine wirklich schön sämige Sauce oder Püree.

Das Heidelbeer-Rosmarin-Püree über den gegrillten Feta geben, mit Blattsalat oder auch frisch gerösteten Eierschwammerl servieren und genießen.


Viel Freude beim Nachkochen, Mahlzeit eure

Tanka


Heidelbeer Kochbuch:


(c) 2015  - 2020 by Tanka´s Naturtipps - Näheres siehe Impressum                                                                               Texte und Fotos  (c) Naturspirit