Würziger Holunderbalsamico Essig



Heuer herbstelt es etwas früher und doch sind die Holunderbeeren zum Glück schon reif. Von meiner Nachbarin habe ich schon des öfteren einen sehr leckeren Holunderbeer-Balsamico geschenkt bekommen und jetzt wollte ich diesen natürlich unbedingt einmal selber ausprobieren. Natürlich habe ich mir auch das Rezept geben lassen, dass ich euch heute vorstelle. Grundsätzlich kannst du diesen Balsamico Essig sowohl mit dem schwarzen als auch mit dem roten Holunder zubereiten.



Der Holunder


Egal zu welcher Jahreszeit, der Holunderstrauch hat für mich immer etwas magisches. Zumindest in unserer Kultur wurde er immer hoch verehrt. Wenn man ihn ungefragt abgeschnitten hat, dann sagte man, drohe einem für Jahre Unglück. Er galt als Schutzbaum gegen böse Geister und Dämonen, sollte Mensch und Tier vor Krankheit, Feuer, Unwetter oder Blitzschlag bewahren, aber er stand auch für den häuslichen Frieden.



Auch als Orakelpflanze machte der Hollerstrauch eine gute Figur. Schüttelt zur Sommersonnen-wende ein Mädchen die Holunderstaude, dann kommt der zukünftige Bräutigam aus der Richtung, aus der ein Hund bellt.


In der Volksmedizin wird der Holunder bei Fieber, Erkältungskrankheiten oder Harnwegs­erkrankungen eingesetzt. Durch seine vielen Inhaltsstoffe (unter anderem Gerbstoffe, Carotinoide, Kalium, Vitamine A, B und Vitamin C), wirkt der Holler antibakteriell, entgiftend, blutreinigend, fiebersenkend, schweißtreibend und schleimlösend.


Heute jedoch zaubern wir mit den Holunderbeeren keine Medizin, sondern einen leckeren Balsamicoessig.



Das Rezept


Zutaten:

500 ml Balsamico, dunkel

400 g Holunderbeeren ohne Stängel

150 g Honig

1 Stange Zimt

3 - 4 Pimentkörner

4 - 5 Nelken


Zubereitung:

Zuerst werden die Beeren vom Stängel befreit und gesäubert. Erst dann weiterverarbeiten.



Es kann auch sein, dass immer wieder kleine Käferchen drauf sind, also die Beeren gut auf Insekten untersuchen und eventuell abschütteln.


Tipp: Man sollte auch darauf achten, dass unbedingt reife Beeren genommen werden. Halbreife können zu Übelkeit oder sogar Erbrechen führen. Holunderbeeren sollte man ohnehin immer kochen und nicht roh verzehren. 


Der Balsamico wird mit dem Honig erwärmt, bis dieser geschmolzen ist. In ein Gewürzsäckchen gebe ich die Zimtstange, Pimentkörner und Nelken und hänge diese in einen Topf. Man kann die Gewürze jedoch auch so zum Balsamico geben, man fischt diese dann einfach wieder heraus. Ich nehme da einfach gerne die bequeme Variante mit dem Säckchen. Es können natürlich auch andere Gewürze genommen werden, ich verwende auch noch sehr gerne Rosmarin und Thymian. Diese Mischung lasse ich 5 Minuten lang köcheln. Erst dann gebe ich die Holunderbeeren dazu und lasse diese weitere 10 - 15 Minuten köcheln.



Den fast fertigen Holunderbalsamico abkühlen lassen, das Gewürzsäckchen entfernen und Mischung durch ein Tuch oder feines Sieb absieben. Dazu kann man die gekochten Beeren so richtig mit einer Gabel durchquetschen.


Tipp: Die ausgequetschten Beeren musst du natürlich nicht am Kompost entsorgen. Da sie geschmacklich bereits vorzüglich schmecken, kannst du daraus auch ein Chutney zaubern. 


Anschließend in dekorative Flaschen füllen und zu einem herbstlichen Salat nur mehr genießen. Lasst es euch schmecken und viel Freude beim Nachmachen, eure

Tanka


Essig machen, ein tolles Hobby:


(c) 2015  - 2020 by Tanka´s Naturtipps - Näheres siehe Impressum                                                                               Texte und Fotos  (c) Naturspirit