Lippenbalsam

January 2, 2016

Ihr kennt das doch sicher. Draußen ist es kalt, drinnen prasselt das warme Kamin,- oder Ofenfeuer und durch das ganze warm/kalt sind oft die Lippen sehr angegriffen und spröde. Bei mir ist es meist sogar so, dass sie ständig aufspringen und sehr trocken sind. Im Sommer hab ich damit keine Probleme, doch jeder Winter hält bei mir spröde Lippen bereit. Also hab ich mich wieder einmal ran gemacht und  mir selbst eine Lippenpflege hergestellt. Vorsicht, die ist so lecker, dass ihr aufpassen müsst, dass ihr sie nicht ständig ableckt.

 

Wie bei der Ringelblumensalbe, setze ich vorher Ringelblumen in Öl an und lasse diese ca. 3 Wochen an einen warmen Ort stehen. Der einzige Unterschied, ich gebe auch etwas Zitronenmellisse (Virenkiller) dazu, die wirkt zusätzlich wenn man zu Fieberblasen neigt. Das mache ich alles schon im Sommer. Man muss nur aufpassen, dass die Blüten immer gut mit Olivenöl bedeckt sind, sonst fängt das ganze an zu schimmeln. Beim Lippenbalsam gebe ich etwas mehr Bienenwachs dazu, damit sie fester ist.

 

Hier das Rezept, auf geht´s.

Zutaten:
20g Ölauszug (Ringelblume, Zitronenmelisse)

10g Bienenwachs

 

 

Das alles wird im Wasserbad geschmolzen, gut verrührt und noch flüssig und heiß in die Tiegel gefüllt.  Ich gebe die heiße Masse in kleine Gläser, weil diese umweltfreundlich sind. Ihr wisst ja, ich versuche Plastik zu vermeiden wo es nur geht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich fülle diese in ganz kleine Glastiegel, damit man sie schön in der Handtasche mitnehmen kann.

 

Mein Buchtipp für euch:


 

 

 

 

Please reload

Archiv
Please reload