Badekonfekt

February 12, 2016

Der Valentinstag steht vor der Tür. Wenn du deinen Lieben etwas für diesen Tag schenken möchtest, warum nicht was gutes tun, wo ihr beide etwas davon habt. Sprudelnde und wohlriechende Badebomben kann ich da sehr empfehlen und sind auch relativ schnell selbst gemacht. Außerdem sind diese aus Zutaten die Mutter Erde schonen. Ein Vollbad mit seinem Partner in der Badewanne ist sehr entspannend und anschließend eine wohltuende Massage mit einem Johanniskrautöl. Das Rezept findest du hier: Johanniskrautöl

 

Badebomben können sich auch zu allermöglichen Anlässe als Geschenke sehen lassen. Wie nun funktioniert also der Sprudelspaß. Ich habe die Zutaten von dieser Homepage genommen und ausprobiert. Natur zum Wohlfühlen.

 

Zutaten

500 g Natron
200 g Zitronensäure
125 g Maismehl oder Stärke
100 -150 g Kakaobutter
100 g Milchzucker (optional Milchpulver oder Süßmolke)
10 g Lecithin, optional
ca. 20 Tropfen ätherisches Öl
Blüten oder Pflanzenteile, getrocknet (Rosenblüten, Orangenblüten, Minzblätter, Lavendelblüten)
Lebensmittelfarbe, optional (Randigpulver, Spinat, Kurkuma usw)
etwas Öl
etwas Hamameliswasser

 

Alle trockenen Zutaten werden gut vermischt. Die Kakaobutter wird im Wasserbad zum Schmelzen gebracht und zu den trockenen Zutaten gegeben. Etwas Öl und etwas Hamameliswasser dazu geben und gut mischen. Den Duft auch untermischen sowie die Farbe, die du haben möchtest.  Das alles in Formen pressen. Danach kommen diese mindestens für einen Tag in den Kühlschrank, damit sie eine feste Form annehmen.

Man kann die ganze Masse auch unterteilen und sie mit unterschiedlichen Farbstoffen und Düften versehen, sieht schön aus, wenns bunt ist und duftet.

 

Vielen lieben dank nochmal ans Marlies Schneider für dieses großartige Rezept.

 

Please reload

Archiv
Please reload