Pilzsaison

July 16, 2016

Täteretätä.....ich blase zur Schwammerlsaison. Ich liebe ja diese bunte Vielfalt an Pilzen, daher bin ich jeden Tag unterwegs und schaue, was es so an Köstlichkeiten derzeit finden lässt. Heute hab ich in meinem eigenen Wald wieder eine beachtliche Ausbeute geerntet.

 

Heuer wird es viele Pilze über die Saison hinweg geben, das Wetter eignet sich perfekt dafür. Für die Eierschwammerl (Pfifferlinge) ist es zwar etwas später geworden, weil diese feuchtes aber warmes Wetter benötigen, doch jetzt lieben sie es. Es ist heiß und feucht.

 

Einiges an verschiedenen Arten durfte ich heuer schon pflücken. Eierschwammerl, Steinpilze, Maronenröhrling, Goldröhrling, Rotfußröhrling und Perlpilze. Andere werden sicher noch folgen.

 

Mit Pilzen kann man natürlich viele leckere Dinge anstellen und einfach traumhafte Gerichte und Saucen zaubern. Wenn ein gutes Jahr ist, dann trockne ich einige Gläser (Pfifferlinge eignen sich nicht zum Trocknen, der Rest jedoch schon), damit ich im Winter auch Pilze zum Essen habe.

 

Tipp - Trocknen:

Ich schneide die Pilze in nicht zu dünne Scheiben und breite sie auf einem Backpapier auf. Ich schaue jedoch, dass sie sich nicht berühren, denn sie kleben schnell zusammen und beginnen dann zu schimmeln. Einige Tage an einem schattigen aber warmen Ort legen bis sie völlig trocken sind. In einem Glas lagern und aufbewahren.

Rezept - Panierter Parasol:

Je nachdem wie groß die Schirmlinge sind, lass ich sie ganz oder teile sie in der Mitte.

Dann brauchst du noch Brösel, Eier, Mehl, Salz und Pfeffer.

Die Parasol unter fließendem Wasser gut putzen und den Stiel abschneiden. Die Pilze mit Salz und Pfeffer würzen.

Für die Panier einen Teller mit Mehl, Ei (ein Schuss Milch unterrühren) und Brösel vorbereiten.

Die Pilze zunächst im Mehl wenden, dann gut in die Eimasse tauchen und abschließend in den Bröseln wälzen.

Die panierten Parasol in heißem Fett von beiden Seiten goldbraun backen lassen. Mit Salat und Sauce Tartare servieren.

 

Rezept - Schwammerlgulasch:

Dieses Rezept ist für etwa 1 kg Eierschwammerl. Außerdem brauchst du noch: etwas Butter, 1 Zwiebel, Mehl zum Binden, Paprikapulver edelsüss, Sauerrahm, Salz, Pfeffer, Petersilie, Zitronensaft und Gewürze nach Belieben.

Für das Eierschwammerlgulasch die Eierschwammerln trocken putzen. Die Butter zerlassen und die in Würfel geschnittene Zwiebel anschwitzen, mit dem süßen Paprika bestäuben und mit dem Zitronensaft ablöschen.

Die Schwammerl nun darin dünsten, mit Salz und Pfeffer würzen und dann etwa 5 Minuten garen lassen. Es entsteht serh viel Flüssigkeit.

Die Flüssigseit abseihen und die Schwammerl beiseite stellen. Mehl mit Sauerrahm verrühren und damit den Schwammerlfond binden und kurz aufkochen.

Die Schwammerln wieder dazugeben und abschmecken.

Anschließend den restlichen Sauerrahm und die Petersilie beigeben und servieren. Dazu kannst du Brot oder einen Semmelknödel servieren.

 

Rezept - Schwammerlsauce:

Wenn ich eine Schwammerlsauce mache, dann verwende ich am liebsten Steinpilze, bzw. Röhrlingspilze. Das Rezept gilt wieder für etwa 1 kg Pilze.

Was brauchst du alles dazu: 1 Zwiebel, etwas Öl, Gemüsesuppe, etwas Weißwein, Schlagobers, Salz, Pfeffer und Gewürze nach Belieben.

Die Schwammerl waschen, putzen und je nach Größe klein schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Die Schwammerl beifügen, kurz mitbraten, mit Weißwein ablöschen. Obers und Suppe dazugießen, etwas einkochen lassen und abschmecken. Dazu schmeckt besonders ein Semmel,- oder Tirolerknödel.

Mahlzeit!

 

Mein Buchtipp für euch:

 

 

 

Please reload

Archiv
Please reload