Jaus´n Wrap - Wachspapier

December 9, 2016

Ein regionales, biologisches und nachhaltiges Jausenpackerl möchte ich euch heute vorstellen und zwar den Jaus´n Wrap. Ich hab ihn zufällig auf einem Weihnachtsmarkt entdeckt und mich sofort hinreißen lassen diesen zu kaufen. 

Hier gibts alle Infos mit einem Mausklick http://www.jausnwrap.at/ oder

ihr lest euch auf meiner Seite den rein kopierten Text von dieser Seite mit der spannenden Idee.

 

Der Jaus'nwrap ist die nachhaltige und wiederverwendbare Alternative zu Alufolie, Frischhaltefolie und Plastikbehälter. Der Jaus'nwrap ist ein wachs- und harzgetränktes Baumwolltuch.

 

Brot, Käse, Gemüse, die Reste vom Feste, und natürlich deine Jaus'n haben endlich einen tollen Beschützer. Der Jaus'nwrap schmiegt sich um deine Köstlichkeiten oder deren Behältnisse und schafft einen natürlichen Schutz.

Wie das genau funktioniert? Mit natürlichen Rohstoffen (Bienenwachs, Kiefernharz und Jojobaöl) und der Wärme deiner Hand - Die ganz genaue Erklärung findest Du unter der Rubrik Anleitung.

 

Unser Jaus'nwrap funktioniert wie eine natürliche Hülle. Je geschlossener du deine Lebensmittel einwickelst desto besser ist der Schutz. Das Wichtigste dabei ist deine Handwärme. Durch Sie wird der Jaus'nwrap etwas weicher und schmiegt sich um dein Essen!  Aber jetzt der Reihe nach.
  • Lege deine Jaus'n mittig auf den Jaus'nwrap

  • Falte den Jaus'nwrap zusammen und achte auf genug Überlappung

  • Drücke jetzt den Jaus'nwrap zusammen

  • deine warmen Hände sorgen für ein leichtes anhaften der einzelnen Schichten

  • Ab ins Grüne, in die Schule oder ins Büro!

  • Mahlzeit!

Was gibts sonst noch für praktische Tipps? 
  • Du kannst den Jaus'nwrap natürlich auch für Schüsseln und Gefäße verwenden - auch im Kühlschrank!

  • zuerst rohe Zwiebel und beim nächsten mal den aufgeschnittenen Apfel? - Das führt zu leichten Geschmacksver(w)irrungen.

  • Schau in unsere Rubrik FAQ - da gibts Antworten auf Fragen die Du Dir vielleicht noch gar nicht stellst.

Das ganze Produkt kann nur so gut wie seine Bestandteile sein...

Deshalb verwenden wir nur das Beste in Bio für unseren Jaus'nwrap. Was das genau heißt? Hier stellen wir Dir jeden Rohstoff vor....

 

Die Basis vom Jaus'nwrap ist Baumwolle. Der Baumwollstoff ist naturbelassen, ungebleicht, ungefärbt, und aus kontrolliert biologischem Anbau. Bei unserer Baumwolle sind wir froh, direkt mit einer traditionsreichen Baumwollweberei zusammenzuarbeiten. Der Rohstoff Baumwolle unterliegt vom Anbau der Pflanze bis zur Verarbeitung den höchsten Standards (IVN BEST) der Textilbranche. Bio-Baumwolle bedeutet:

  • keinerlei Einsatz von Pestiziden, Insektiziden und Kunstdünger

  • keine Rückstände in den daraus hergestellten Textilien

  • kein Auslaugen der Böden durch Monokulturen

  • keine genmanipulierten Sorten

  • langfristiger Erhalt der Fruchtbarkeit des Bodens

Das Bienenwachs ist ein ganz wichtiger Bestandteil. In der Natur dient es den Bienen auch zur Lagerung von Honig! Das Bienenwachs für den Jaus'nwrap stammt aus kontrolliert biologischen Imkerei und enthält aufgrund der biologischen Wirtschaftsweise unserer Partner keine Schadstoffe. Die Imker sind biologisch zertifiziert und überprüft. Gerade beim Wachs ist es wichtig auf die biologischen Imker zurückzugreifen. Nur so kann das Wachs möglichst frei von Pestiziden gewonnen werden. Unser Bienenwachs ist nicht parfümiert oder gefärbt, so variiert die Farbe und manchmal auch der Geruch durch die natürlichen Unterschiede bei der Wachsproduktion durch die Bienen. Wir achten aber bei der Auswahl des Wachses bei unseren Imkern auf eine schöne Farbgebung und einen feinen Duft.

Das Baumharz (von der Schwarzföhre) ist ein richtiges Wundermittel. Normalerweise für den Baum (welcher bei Verletzungen der Rinde damit gegen Bakterien, Keime, und Pilze ankämpft). Im Fall vom Jaus'nwrap hilft das Baumharz uns genauso! Wir erhalten eine ganz regionale Qualität mit großer Vergangenheit von der Schwarzföhre. Das Harz hat als einziger Bestandteil kein Biozertifikat, weils da einfach keines gibt! Dafür ist die Tradition der Pecher sogar in die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen worden. Wir finden es toll solch altes Handwerk mit unserem Jaus'nwrap verbinden zu können! Mehr dazu unter Keaföhre.

Zu guter Letzt: Jojobaöl. Auch in biologischer Qualität verbessert es die Geschmeidigkeit vom Jaus'nwrap. Ganz genau handelt es sich dabei um kein Öl sondern um Wachs, welches bei Raumtemperatur flüssig bleibt. Da der Jojobastrauch nicht heimisch ist kommt dein Wachs aus einem israelischen Kibbutz.

 

Wie wird der Jaus'nwrap hergestellt?

Mit der Hand, so wirds gemacht!

Es macht Freude unsere Hände zu benutzen und mit Ihnen etwas zu schaffen...

Meist zumindest, aber so ist es wahrscheinlich bei jeder Tätigkeit und jedem Handwerk. Uns macht es jedenfalls ziemlich Spass für Dich deinen Jausn'wrap herzustellen. Durch die Handarbeit ist es uns auch möglich, wirklich jeden Jaus'nwrap zu überprüfen bevor er schlußendlich in deinen Händen liegt. Um die handwerkliche Qualität sicherzustellen, brauchts kein ISO Zertifikat. Man muss spüren, riechen und jede Menge Erfahrung mitbringen. Trotz Handarbeit legen wir darauf Wert, dass die biologischen Rohstoffe kontrolliert werden und arbeiten auch gerne mal mit universitären Prüfanstalten zusammen. Aufmerksam lernen wir, wie es sich anfühlt wenns passt. 

Hergestellt wird der Jaus'nwrap in einem kleinen Familienbetrieb im Waldviertel.

 

Ich hab mir gleich einen auf einem Weihnachtsmarkt gekauft und ausprobiert. Ich finds klasse, außerdem hält es etwa 1-2 Jahre und man muss dieses Tuch nur mit Wasser abwischen. Also diesen kleinen Familienbetrieb bitte unbedingt fördern.

Den Jausenwrap kannst du hier kaufen:

 

 

Please reload

Archiv
Please reload