Kastanienwaschmittel

September 6, 2015

Bereits seit einem Jahr sammle ich im Herbst so viele Kastanien wie möglich um mir ein Waschmittel, bzw. einen Geschirrspülmittel selber herzustellen. Kastanien enthalten sehr viele Saponine, die mittlerweile in jedem Waschpulver enthalten sind, aber natürlich aus chemischen Zusätzen. Ich möchte diese natürlich haben und frei von jeglichen parfümierten Stoffen. Du kannst im übrigen die Kastanien auch trocknen und dann herreiben, dann hast du ebenfalls ein Pulver, ansonsten verwende wie ich meistens die flüssige Form. Wenn du möchtest, dass das Waschmittel etwas länger hält, dann koche bitte das Wasser vorher ab, dann hält es etwa 3 Monate.

 

Das Rezept ist ganz einfach:

100 g Kastanien

100 ml Wasser


Ich schnipsel die Kastanien etwas zurecht (Vierteln genügt) und gebe sie in ein Glas. Das kurz aufgekochte Wasser über die Kastanien gießen und 2-3 Tage zugedeckt an einem warmen Ort stellen.  Ein paar Mal am Tag gut durchschütteln, damit der Wirkstoff-Saponine schön aus der Kastanie raus kann. Ihr werdet bemerken, wie schon nach kurzer Zeit der Inhalt zu schäumen beginnt.

Nach 2-3 Tagen seihe ich das Ganze ab in ein frisches Glas und gebe die ausgelutschten Kastanien auf den Komposthaufen. Der Inhalt hält etwa 3 Monate von der Haltbarkeit her. Wenn du jedoch so viele Kastanien hast, dass du sie lieber trocknen möchtest, dann schäle die Kastanien und reibe sie fein. Das ganze Pulver legst du auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech und lässt diese bei nicht allzu heißer Temperatur und geöffnetem Backrohr trocken.

 

TIPP: Waschmittel kannst du auch aus Efeu herstellen, die enthalten genauso viele Saponine wie die Kastanie.

 

Mein Buchtipp für euch:

 

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:

Kastanientinktur

Kastanien - Rosmarin Shampoo

Efeuwaschmittel

Please reload

Archiv
Please reload