Etiketten gestalten

July 30, 2017

Jetzt ist Einmach,- und Einkochzeit und obwohl wir uns so viel Mühe geben um für den Winter einige Köstlichkeiten zu haben, so machen wir uns meist nicht die Mühe, um uns auf einfache Art und Weise Etiketten zu basteln. Dabei ist das sehr einfach.

Anstattdessen gehen wir meistens in einen Büroshop oder ähnliches und kaufen uns teure Etiketten. Selbstgemachte kosten nur einen geringen Bruchteil dessen.

 

Außerdem habe ich die Angewohnheit, dass ich sehr schnell vergesse, was in meinen Gläsern ist, denn manchmal - grade bei Kräutern, ist das oft nicht so einfach festzustellen. Daher die Angewohnheit alles zu beschriften.

Stell dir vor du hast eine Unmenge an roter Marmelade gemacht, jedoch mit unterschiedlichen Früchten und weißt jedoch nicht mehr, welche es ist.

 

Wenn man es ganz professionell haben möchte, dann kann man sich kostenlose Programme vom Internet runtersaugen, die einem bei der Gestaltung helfen, aber ich denke, mir macht es Spass etwas kreativ zu sein, also schnipsel ich sie mir einfach selber.

 

Dabei brauchst du gar nicht viel:

Papier

Schere

Stifte

Kreativität

Kleber (den Link zum selbstgemachten Etikettenkleber findest du am Ende des Blogeintrages)

Ich hab mir angewöhnt, dass ich meine Etiketten gleich groß gestalte, aber ich denke das kann jeder für sich halten wie er möchte. Meine sind in etwa so groß wie eine Visitenkarte und ich gestalte sie dann individuell. Früher waren sie sehr bunt, jetzt halte ich sie sehr einfach. Meine Etiketten sind auch in einer Farbe und ganz einfach gestaltet, lasst eurer Fantasie einfach freien Lauf.

 

Wenn man mag, dann kann man am Computer Linien machen, damit man sich beim Schneiden dann leichter tut, oder man macht sich mit einem Bleistift feine Linien, denen man dann entlang schneidet.

 

Ich wünsche euch ein kreatives Schaffen!

 

Mein Buchtipp für euch: 

 

 

Der Artikel könnte dir gefallen:

Etikettenkleber selbst gemacht

Etikettenentferner

Please reload

Archiv
Please reload