Gemüsesugo

September 26, 2017

Der Sommer war heuer sehr erntereich und da nicht alles an Gemüse sofort gegessen werden kann, gehts ans Einkochen. Die würzigen Zucchini hab ich euch schon vorgstellt. Heuer gabs auch eine Flut an Paradeisern (Tomaten), einige davon sind immer noch am Nachreifen. Und da es jedem von uns manchmal so geht, dass man viel zu wenig Zeit hat um zu Kochen, so muss manches einfach schnell gehen - der Klassiker: Nudeln mit Sugo.

 

Also wird für den Herbst und Winter vorgesorgt und zwar mit Gemüsesugo in Hülle und Fülle - außerdem muss es nicht immer Fleisch sein, schließlich versuche ich eine ausgewogene Ernährung zu haben. Bei der Wahl des Gemüses kannst du sehr kreativ sein, einfach alles reinschmeißen was gerade da ist. Ich nehme Zutaten, die ich selber im Garten habe, bzw. durch Erntegemeinschaften erworben hab und vom noch üppigeren Garten meiner Eltern.

 

Zutaten (ungefähr Angaben):

2 kg Tomaten

2 Zwiebeln

2 große Zehen Knoblach

Chillischoten

Zucchini

Karotten

Kürbis

Paprika

Fisolen

Pilze

Frische Kräuter der Saison

Salz

Pfeffer

Olivenöl

 

Pilze darfst du nur dann reingeben, wenn du sie wirklich gut kennst!

 

Zubereitung:

Verwende alles, was der Gemüsegarten hergibt, es können noch viel mehr und buntere Zutaten als meine verwendet werden. Und los geht´s.

Zwiebel und Knoblauch klein schnipseln und in etwas Öl glasig anschwitzen.

Danach gibst du das bunte Gemüse dazu und dünstest es kurz an.

Zum Schluss kommen die klein gehackten Tomaten und Kräuter, danach wird alles gemeinsam aufgekocht.

Da Tomaten sehr viel Flüssigkeit haben, ist nach dem Aufkochen die Masse meist sehr dünn, daher wird das Ganze etwa 2 Stunden lang eingekocht, bis sich die Flüssigkeit reduziert hat und eine feste Sauce entsteht.

Wer mag, kann das ganze dann noch mit dem Pürierstab durchmixen, ich persönlich mag es, wenn ich das Gemüse im Ganzen schmecken kann.

In sterilen Gläsern hält das Gemüsesugo etwa 1 Jahr lang, wobei es bei mir vermutlich schneller vernascht wird. :)

 

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:

Eingekochte Zucchini

 

Mein Buchtipp für euch:

 

 

Please reload

Archiv
Please reload