Zitronenwasser am Morgen....

February 25, 2019

.....vertreibt Kummer und Sorgen. Nein nicht so ganz, doch ein lauwarmes Zitronenwasser in der Früh getrunken, erspart dir vielleicht so manchen Arztbesuch. Als ich meinen Mann kennengelernt habe, hat er mir erzählt, wie wichtig es sei, schon am Morgen gleich nach dem Aufstehen ein lauwarmes Wasser mit Zitrone zu trinken. Das hat mehrere Gründe.

 

Am Morgen nach dem aufstehen, sind unsere Körpergewebe entwässert und benötigen Wasser um all die Gifte aus unserem Körper auszustossen und die Zellen zu regenerieren. Doch das liegt nicht nur am Wasser alleine, sondern die Zitrone hilft dabei, Gifte, Nieren, Magen-und Darmfunktionen zu regulieren. Noch dazu ist die Zitrone ein basisches Lebensmittel und schützt in der Früh schon vor Übersäuerung.

 

Eine gesunde basenüberschüssige Ernährung sollte zu 70 bis 80 Prozent aus basischen Lebensmitteln und zu 20 bis 30 Prozent aus säurebildenden Lebensmitteln bestehen. Das meiste Obst und Gemüse gehört zu den basischen Lebensmitteln, Fleisch, Milchprodukte und Brot zu den sauren. Hier ist eine großartige Tabelle die als Richtline dienen kann, wenn man sich auf Dauer gesund ernähren möchte: Saure und basische Lebensmittel

Mittlerweile wissen wir ja, dass säurebildende Lebensmittel Ursachen für viele unserer hausgemachten Zivilisationskrankheiten sind.

 

Jetzt aber wieder zurück zur Zitrone, denn es gibt viele Gründe diese am Morgen auf nüchternem Magen, noch vor dem Frühstück zu genießen.

Heilmittel Zitrone

  • Lauwarmes Zitronenwasser versorgt unseren Körper mit Elektrolyte, Kalium, Calcium und Magnesium.

  • Warmes Wasser mit Zitrone war immer schon ein bewährtes Hausmittel bei der Bekämpfung von Erkältungen und auch Infektionen der Atemwege, Halsschmerzen, Mandelentzündungen. Das liegt an der entzündungs-hemmenden Eigenschaft der Zitrone.

  • Es ist gut für unsere Gelenke und Muskeln und lindert zugleich in diesem Bereich unsere Schmerzen.

  • Zitronenwasser stimuliert und regt die Verdauung an.

  • Das Kalium in der Zitrone hilft beim Stärken des Nervenssystems. Angstzustände und Depressionen, sind oft das Ergebnis von zu geringen Mengen Kalium im Blut.

  • Die Leber produziert durch das Trinken von Zitronenwasser Enzyme und reinigt sie gleichzeitig. Die Leber wird angeregt und verarbeitet so Giftstoffe.

  • Wasser mit Zitrone ist unentbehrlich für die normale Arbeit des Stoffwechsels. Zitrone ist ein starkes Antioxidans, es schützt den Körper vor freien Radikalen und stärkt das Immunsystem.

  • Wasser mit Zitrone reinigt das Blut, unsere Blutgefäße und Arterien, was widerrum unser Herz stärkt. Damit kann man auch um etwa 10% den Blutdruck reduzieren. Dafür ist ebenfalls der Gehalt des Kaliums verantwortlich.

  • Viele Menschen haben Sodbrennen und Wasser mit Zitrone getrunken war von jeder ein altes Hausmittel bei Sodbrennen.

  • Man liest viel über unseren pH Wert. Zitronenwasser kann helfen, diesen aufrecht zu erhalten. Das liegt an der alkalischen Wirkung der Zitrone und je höher der pH-Wert ist, desto mehr ist der Körper in der Lage um Krankheiten zu bekämpfen. Ein pH-Wert ab 7,44 gilt als basisch.

  • Zitronenwasser ist gut für die Haut. Das Vitamin C verbessert das Hautbild durch die Verjüngung des Körpers.

  • Zitronen enthalten Pektin, dass auch wichtig ist für das Eindicken von Marmeladen. Zusätzlich hilft dieser Wirkstoff jedoch bei der Gewichtsabnahme in dem sie den Heißhunger unterdrücken.

  • Wenn man Probleme mit der Harnsäure hat, sollte Wasser mit Zitrone helfen, diese zu verdünnen.

  • Das Vitamin C einer Zitrone hilft bei der Bildung von Knochengewebe bei Ungeborenen und der  Kalium Gehalt, hilft  beim bilden der Gehirnzellen und des Nervensystems eines Babys. Schwangere Frauen sollten auf jeden Fall Zitronenwasser trinken.

  • Wenn man geplagt ist mit Gallen,- oder Nierensteinen, dann kann Wasser mit Zitrone helfen beim auflösen von ihnen. Außerdem auch bei Bauchspeicheldrüsensteinen und Kalkablagerungen.

  • Zitronenwasser hilft bei Zahnschmerzen und Zahnfleischentzündungen.

  • Zu hohe Übersäuerung des Körpers, steigert das Krebsrisiko. Wasser mit Zitrone beugt demnach Krebs vor.  Unterschiedliche Studien haben gezeigt, dass Krebs nicht in einer alkalischen Umgebung gedeihen.

Die Zitrone bietet uns also eine reiche Palette lebenswichtiger Inhaltsstoffe. Im Übrigen, hast du gewusst, dass ganz ursprünglich die Zitrone aus China kommt? Sie war nicht immer in unseren Mittelmeerländern heimisch.

 

Ich wünsche euch ein heilsames Ausprobieren, eure  Tanka

 

Hier findest du alles über die wertvolle und heilsame Zitrone, erschienen im Freya Verlag:

 

 

Please reload

Archiv
Please reload