Pastateig - Nudelteig

May 11, 2019

Heutzutage einen Nudelteig für viele Dinge herzustellen ist gar kein Problem mehr. Du kannst diesen sowohl mit oder auch ohne Nudelmaschine fertigen, doch hast du dir einmal eine angeschafft, du wirst sehen, du möchtest sie nicht mehr missen. Das Grundrezept eines Nudelteiges ist gar nicht schwierig, außerdem hast du die Möglichkeit, wirklich die unterschiedlichsten Nudelarten zu produzieren. Bei den meisten Edelstahl - Nudelmaschinen kannst du Spaghetti, Bandnudeln Tagliatellle, Cannelloni oder Lasagneplatten machen. Einige sehr teure Maschinen schaffen sicher noch so einiges mehr.

 

Was du vielleicht vorher noch wissen solltest ist, dass es oft passiert, dass man grundlegende Fehler bei der Herstellung des Teiges macht. Wenn du wirklich echte italienische Pasta machen möchtest, dann solltest du gänzlich auf Eier und Olivenöl im Teig verzichten, ebenso auf Gewürze, denn diese kommen in echten italienischen Teigen nicht vor. Ich mache sie demnach nicht "Original", denn ich gebe zu, mir schmecken Teigwaren einfach besser, wenn zumindest Eier drin sind.

 

Auf Öl oder Olivenöl verzichte ich auch zur Gänze und zwar aus diesem Grund. Öle  haben in einem Nudelteig nichts zu suchen, weil dieser ja später Sauce aufnehmensoll. Dies ist nicht möglich, wenn man den Teig vorher schon fettet, bzw ölt. Wenn du auf Eier verzichtest, dann gib lieber einen halben Eierbecher voll Wasser dazu. Wichtig ist ebenso, dass wirklich alle Zutaten Zimmertemperatur haben. Sind sie zu warm oder kalt, könnte das dem Teig nicht so gut bekommen. Doch jetzt starten wir einmal ins Grundrezept.

Grundrezept

Zutaten für ca. 5-6 Personen
500 g Weizenmehl oder 250g Vollkorn + 250g Hartweizenmehl (Hartweizengrieß)
5-6 Eier oder ein Glas Wasser als Ei-Ersatz (beim Wasser etwas aufpassen, dass du nicht zuviel davon nimmst, lieber langsam einfließen lassen und auf die Festigkeit des Teiges achten)

 

Zubereitung

Mehl entweder in eine Schüssel oder großes Brett geben. In der Mitte eine Vertiefung machen und dort die Eier hinein schlagen. Mit einer Gabel die Eier und das Mehl kurz etwas vermengen. Mit den Händen anschließend gut zu einem festen Teig Teig kneten. Sollte der Teig zu weich sein, gib noch etwas Mehl hinzu. Ist es umgekehrt und er ist zu fest, dann gib noch etwas Wasser hinein. Viele Leute lassen den Teig auch etwa 30 Minuten rasten. Probier es einfach aus, was dir mehr zusagt.

 

Tipp: Wenn du in deinem Teig Farbkleckse haben möchtest, dann kannst du diesen natürlich einfärben.

Bei grünen Nudeln gib einfach je nach Farbintensität ungefähr 100 - 200 g Spinat dazu.

Bei roten Nudeln 70 – 80 g Tomatenmark

Der Teig sollte etwa die Festigkeit haben, dass er nicht mehr auf den Händen klebt, denn das Gleiche würde dann auch in der Nudelmaschine passieren. Den fertigen Teig schneidest du dann auf einer bemehlten Unterlage in kleinere Stücke oder Streifen und lässt ihn durch die Nudelmaschine.

Das wird etwas dauern, weil du den Teig sicher einige Male durchlaufen lassen solltest. Kommt darauf an, welche Art von Nudeln du gerne haben möchtest. Du kannst für alle Fälle den Teig natürlich auch mit einem Nudelholz ausrollen.

 

Wichtig ist, dass du dir die Beschreibung der Nudelmaschine gut durch liest, denn es wird schon eine Weile dauern, bis der gesamte Teig durch die Maschine durch ist. Nur nicht "hudeln", auf gut deutsch, nur keine Eile ;).

Aber eines kann ich euch versprechen. Wenn du dir den Pastateig einmal selber machst, dann möchtest du keine gekauften Nudeln mehr. Sehr lecker sag ich euch.

 

Frische Pasta kochen

Wenn du den Teig selber machst, dann verkürzt sich natürlich die Kochzeit der Nudeln. Wenn du sie durch die Maschine durchgelassen hast, dann ist es vorteilhaft, wenn du sie auf einem Pastatrockner etwa 15 Minuten aufhängst und antrocknen lässt. Wenn du es eilig hast, dann kannst du den fertigen Pastateig natürlich gleich ins kochende Salzwasser geben.

Danach einfach nur mehr mit Saucen, Pesto und Co genießen.

Angetrocknete Nudeln: Kochzeit etwa 3 - 4 Minuten

Frische Nudeln: Kochzeit etwa 1 - 2 Minuten.

 

Ich wünsche euch eine gesegnete Mahlzeit, eure  Tanka

 

Hier gibt es tolle Nudelmaschinen:

 


 

Please reload

Archiv
Please reload