Wildkräuter Eierspätzle

April 20, 2019

Eines meiner Lieblingsrezepte im Frühling sind selbst gemachte Spätzle mit einer ganzen Menge an Frühjahrskräuter. Alles was man jetzt schon in der Natur an Wildkräuter finden kann, geb ich in den Teig. Glaubt mir, das ist so was von lecker. Zum Glück gibt es schon sehr vieles an Kräutern im Garten und Wald. Hier eine kleine Auswahl, die du zum Teig zufügen kannst.

 

Kräuterauswahl

Bärlauch

Brennnessel

Brunnenkresse, bzw. bitteres Schaumkraut

Gänseblümchen

Giersch

Löwenzahnblätter

Sauerampfer

Scharbockskraut

Schafgarbe

Spitzwegerichblätter

Vogelmiere u.a..........

Nun zum Teig für die Spätzle, solltest du noch nie welchen selber gemacht haben. Es sind nur einige wenige Arbeitsschritte, diese kannst du immer ganz leicht selber machen.

 

Spätzleteig

Zutaten:

500 g Mehl

5 Stk. Eier

250 ml Wasser

1 TL Salz

1 Zwiebel

2 Handvoll frischer Muntermacherkräuter

Etwas Butter oder Öl

5 Eier versprudelt

 

 

Zuerst reinige ich die frischen Kräuter, bevor ich sie mit dem Wiegemesser zerkleinere.

Die Zutaten Mehl, Eier, Wasser, Salz und  Kräuter zu einem geschmeidigen Teig kneten. Sollte dieses zu weich sein, dann noch etwas Mehl zugeben und wenn es umgekehrt sein sollte, also eher zu fest, etwas Wasser beifügen.

Inzwischen Wasser zum Kochen bringen und mit einem Nockerlsieb und einer Teigkarte den Teig in das heiße Wasser gleiten lassen. Nur wenige Minuten kochen, anschließend abseihen.

 

Den Zwiebel klein schneiden und in etwas Öl oder Butter schön braun anrösten. Die fertigen Spätzle beimengen, ebenso die verquirllten Eier. Das ganze so lange auf der Ofenplatte lassen, bis die Eier fest geworden sind. Nach Belieben würzen und abschmecken.

Wunderbar passt dazu ein grüner Salat.

 

Tipp: Wenn du magst, dann kannst du anstatt der Eier auch einen Käse darüber reiben, das schmeckt ebenso vorzüglich!

Lasst es euch schmecken, eure  Tanka

 

Ein wunderbares Buch für das Kochen mit Wildkräuter:

 

 

 

 

 

 

Please reload

Archiv
Please reload