Herbstsuppe - Topinambur Suppe

October 23, 2019

In meinem Garten gibt es derzeit ein etwas lustiges Ereignis. Auf meinem Komposthaufen ernte ich gerade in großen Mengen Topinambur, obwohl ich diese gar nicht angebaut habe. Aber eine Bekannte sagte mir, wenn du sie erstmals im Garten hast, dann wirst du sie nicht mehr los. Na Manitou sei dank, das freut mich sehr, Topinambur ist jederzeit herzlich willkommen in meinem Garten. Ich habe wirklich keine Ahnung wie diese bei mir gelandet ist, doch wie viele andere Menschen auch, dachte ich eine Zeit lang, dass ist eine nette kleine Sonnenblume. Und genau das ist sie. Diese Pflanze gehört zur Familie der Korbblütler, wie eben die Sonnenblume auch. Diese spezielle Form besitzt eben eine Sprossknolle, die man als Gemüse nutzen kann.

 

Der Name leitet sich vom Namen vom indigenen Volk der Tupinambá ab, die in Brasilien beheimatet sind. Abstammen tut diese Pflanze aus Nord,- Mittel,- und Südamerika und ist bei uns ein sogenannter Neophyt (das ist eine Pflanze, die sehr schnell wuchert und heimische Pflanzen verdrängt). Dieses Wurzelgemüse ist jedoch auch sehr gesund und enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe wie: Vitamin A, B1, B2, Niacin und Mineralstoffe wie Eisen, Kalium und Kalzium.

 

Die Knolle kann sowohl roh in Salaten als auch in Salzwasser gekocht verzehrt werden. Auch frittiert wie Kartoffeln sind sie ein wahrer Leckerbissen. Sie schmecken roh leicht nussig und süss und haben beim hineinbeißen etwa die Konsistenz einer Karotte. Ebenso kann ein Saft als Getränk zubereitet werden. Unter saurem Milieu kann dieser eingedickt werden und ergibt einen 90 % igen Fructosesirup. Der goldgelb bis braune Sirup wird als alternative zum heutigen Zucker als Süßungsmittel verkauft.

Ich koche für euch heute eine leckere Suppe, die natürlich ohne Schlagobers (Schlagsahne) auch gerne vegan genossen werden darf.

 

Topinambur - Suppe

 

Zutaten für etwa 2 Personen:

  • 450 g Topinambur

  • 1 Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 600 ml Gemüsesuppe

  • 1 Schuss Schlagobers

  • Salz

  • Pfeffer

  • Muskat

Topinambur bis auf etwa 3 Knollen waschen und in Würfel schneiden. Wer mag, kann diese auch schälen, mir persönlich ist es zuviel Arbeit. Mit gehackten Zwiebeln und Knoblauch in einem großen Topf anschwitzen. Mit der Gemüsesuppe aufgießen und ungefähr 30 Minuten lang köcheln lassen.

Währenddessen die restlichen Knollen in feine Scheiben schneiden, mit Öl und Salz mischen und für etwa 10 Minuten im Backofen bei 200 °C rösten. Suppe pürieren und mit Salz, Pfeffer, Muskat  und den knusprigen Scheiben abschmecken und servieren.

Lasst euch die gesunde Suppe schmecken - Mahlzeit, eure  Tanka

 

Hier findest du die leckersten Suppen: 

 

 

 

Please reload

Archiv
Please reload