Waschtisch selbst gemacht


Der fertige Waschtisch mit allen dazu gehörigen Installationen

Da mein Schatz gerade dabei ist mit mir ins Haus zu ziehen, stehen natürlich einige Veränderungen an und das sehr positiv gesehen. Mein Liebster hat eine sehr kreative Ader, die er für unsere Hauseinrichtung gerade richtig nutzt. In unserem gemeinsamen Badezimmer fehlte eindeutig noch ein schöner Waschtisch, der den urigen Charakter des Bades widerspiegelt. Also hat er sich was einfallen lassen und ich hab alles dokumentiert und dafür auch viel Geld gespart. Noch dazu haben wir uns einige Dinge nutzbar gemacht und zwar in dem wir altes, modernes und uriges miteinander verbinden.

Einer der beiden Aluschränke

Wir haben eine Art alten aus Aluminium bestehenden Büroschrank geschenkt bekommen - besser gesagt, es waren zwei. Irgendwie wollten wir ihn nutzen, doch so alleine da stehend ist er ja nicht grade eine Schönheit. Also haben wir überlegt was wir daraus machen. Als wir dann vom Nachbarn ein wunderschönes dickes Buchenbrett geschenkt bekommen haben, dachten wir uns, das wird ein Waschtisch und oben drauf kommt ein wunderschönes aus Flusssgestein gemachtes Waschbecken. Gesagt getan, also wurde geschliffen, gehobelt, ausgeschnitten und fertig war das wunderschöne Endprodukt.

Kaufen mussten wir nur einen neuen Wasserhahn und das Waschbecken (das ausnahmsweise mal richtig luxeriös ist ;) )

Hier die Details der Entstehung


Oben seht ihr den Schrank, von dem wir 2 Stück geschenkt bekommen haben.

Die verleimten Beine des Alutisches

Wir haben unten als eine Art Füße eine Leiste zum leichteren verschieben dran gemacht und mit Holzleim verleimt.

Die bereits geschliffene, gehobelte und zurecht geschnittene Buchenplatte

Die 6 cm dicke Holzplatte wurde zurecht geschnitten, fein geschliffen und Löcher für den Abfluss und den Wasserhahn hinein geschnitten und gehobelt.

Der Wasserhahn wurde bereits montiert, jetzt fehlt nur noch das Steinwaschbecken

Da die Buchenholzplatte sehr schwer ist, braucht man sie nur auf das ehemalige Büro - Alugestell darauf stellen und nicht bohren oder verleimen, sie hält von selbst.

Zum Schluss wird das schöne Steinwaschbecken darauf gestellt (wie ihr am Titelbild sehen könnt) und die Installationen getätigt.

Diese Arbeit war in einem Tag erledigt und du hast einen wunderschönen neuen und doch alten und urig aussehenden Waschtisch, der nicht viel Geld kostet, wenn man sich nicht unbedingt so ein teures Waschbecken leisten möchte, wie wir beide es getan haben.

Viel Spaß beim Handwerken :)

Hier gibts Upcycling Ideen für dein Haus oder Wohnung:

https://amzn.to/2RTIbSn