Johannisbeerlikör


Meine Mutter ist eine wahre Meisterin im Likör zubereiten, ich glaube seit etwa 30 Jahren macht sie aus unterschiedlichen Früchten Liköre und Schnäpse. Daher hab ich mir gedacht, es wird Zeit, dass sie ihr Wissen an mich weitergibt und hab mir einige Rezepte von ihr geben lassen. Den Mispel und auch Pfirsichlikör hab ich euch schon vorgestellt, jetzt ist der schwarze Ribisellikör an der Reihe.

Heuer hab ich wieder eine gute Ernte an diesen wertvollen Beeren, die ja im Frühjahr als Knospenkur (das Gemmomazerat hab ich euch schon vorgestellt), ein sehr heilendes Kortison ist und heute gibt es von den Beeren etwas hochprozentiges.

Likör ansetzen

Zutaten:

600 g schwarze Ribisel (Johannisbeere)

1 1/2 Stangen Zimt

5 - 7 Nelken

250 g Kandiszucker

1 l Korn (38%)

Man kann auch einen halben Liter Korn verwenden und mit einem halben Liter Rum vermischen. Da ich den Geschmack von Rum nicht besonders mag, verwende ich nur Korn.

Die gesamten Zutaten in ein weites Gefäß geben und 2 Monate an einem warmen und sonnigen Ort ziehen lassen. Der Zucker muss sich komplett aufgelöst haben.

Erst dann das Obst und die restlichen Zutaten abseihen und in dekorative Flaschen füllen. Je süßer die Früchte sind, desto aromatischer schmeckt schließlich der Likör.

Viel Freude beim Nachmachen, eure

Tanka

Hier noch ein wertvoller Buchtipp für das Zubereiten von Likören:


(c) 2015  - 2020 by Tanka´s Naturtipps - Näheres siehe Impressum                                                                               Texte und Fotos  (c) Naturspirit