Christbaum Upcycling Ideen


Alle Jahre wieder..............., so klingt zwar auch ein typisches Weihnachtslied, doch was ich eigentlich damit sagen möchte ist, dass alle Jahre wieder etwa 2 Millionen Weihnachtsbäume nach den Feiertagen, einfach so entsorgt werden. Und hierbei spreche ich nur von Österreich. Gut, viele der hochgezüchteten Bäume sind ja nicht gerade umweltfreundlich, sie sind wohl eher zu Tode gespritzt, damit er ja den Ansprüchen der Menschen genügt. Schließlich soll es ja ein staatlicher Baum sein.


Nichts desto trotz, kann man sie noch für das eine oder andere wertvolle Produkt verwenden. Vorausgesetzt natürlich, dass diese Bäume von wo herkommen, die unbedenklich sind. sie dürfen auf keinen Fall wie oben erwähnt mit Chemikalien vollgepumpt sein. Mir blutet das Herz, wenn Naturmaterialien immer so leichtfertig weggeschmissen werden. Ich schreibe euch heute einige Möglichkeiten und Rezepte auf, was ihr mit den wertvollen Nadeln der Tanne, Fichte und sogar Kiefer alles machen könnt.


Früher, als die Räume noch nicht so arg beheizt waren wie heute, hat man den Weihnachtsbaum meist bis Imbolc - Lichtmess, stehen gelassen. Heute hält er meist nicht mehr sehr lange, er beginnt zu nadeln. So einige Menschen beschäftigen sich heute ja mit dem "Waldbaden" und wissen um die desinfizierenden Eigenschaften und positiven Wirkungen, sowohl auf Atemwege und Immunsystem durch die wertvollen ätherischen Öle.


Ich stelle euch heute 6 Rezepte für die Wiederverwendung des ehemaligen Christbaumes.


Waldwellness Badesalz

Ein nettes Geschenk zum Valentinstag hätte ich schon mit dem ersten Rezept für dich. Egal ob Nadeln von der Tanne, Fichte oder Kiefer, aus allen Dreien lässt sich wunderbar ein Badesalz gegen Erkältung oder einfach nur zum Wohlfühlen herstellen.

Zutaten:

  • 500 g Natursalz, wenn möglich grobkörnig

  • 1 Handvoll Nadeln von unterschiedlichen Nadelbäumen

  • nach Belieben 5 Tropfen ätherischer Öle von Tanne oder Fichte


Zubereitung:

Die Nadeln sollten bereits gut getrocknet sein, damit man sie im Mörser, der Schere oder Küchenmaschine gut zerkleiner kann. Mit dem Salz vermischen und bei Bedarf die Öle eurer Wahl beimengen. In Schraubgläser füllen und bei Zimmertemperatur einige Tage stehen lassen, damit das Salz die Stoffe aufnehmen kann. Etwa 5 EL voll, wenn möglich in kleine Säckchen abgefüllt, reichen für ein Vollbad.


Erkältungssalz zum Inhalieren

Wenn man im wahrsten Sinne die Nase voll hat, dann hilft meist ein gutes Erkältungssalz zum inhalieren. Es gibt kaum was unangenehmeres, als wenn man wegen einer verstopften Nase nicht schlafen kann. Inhalieren mit Salz hilft bei: Erkältungen, Nasennebenhöhlenentzündung, akute und chronische Bronchitis, Lungenentzündung und auch Asthma. Bei einer Erkältung kann man dreimal täglich fünf bis zehn Minuten inhalieren.

Zubereitung:

Etwa 9 Gramm unbehandeltes Salz in heißem Wasser auflösen. 4-5 TL Nadeln zufügen. Mit einem Handtuch über dem Kopf ganz langsam tief ein,- und ausatmen. Maximale Dauer sind 10 Minuten.

Nadel - Gewürzpulver

Im Frühjahr nasche ich gerne an den frischen Spitzen der Tannen oder Fichten, besonders in der Zeit, wo ich diese auch zu einem Hustensaft verarbeite. Also warum diese nicht generell als Gewürz verwenden? Eines ist bei dieser Form von Verarbeitung jedoch äußerst wichtig. Die verwendeten Nadeln dürfen nur von einem Baum verwendet werden, der mit Sicherheit nicht gespritzt wird. Ein so genannter "Bio Baum."

Wenn die Nadeln schon ganz besonders trocken sind, dann lassen sich diese sehr leicht in einer guten Küchenmaschine zu einer Art Pulver mahlen. Es eignet sich wunderbar zum Verfeinern von Suppen, Wildgerichten oder auch für Salatdressings. Trocken in Gläsern aufbewahrt, hält das Pulver ungefähr ein halbes Jahr.


Hautpflegendes Körperöl

Ein pflegendes, feuchtigkeitsspendendes und durchblutungsförderndes Massageöl zum Einmassieren bei Muskelkater, Verspannungen oder Rückenschmerzen ist ganz leicht hergestellt. Außerdem ebenfalls eine Aufmerksamkeit oder ein nettes Gastgeschenk zum Mitbringen. Es kann gerne auch nach dem Duschen auf die Haut aufgetragen werden.


Zutaten:

Tannen,- Fichten,- und Kiefernnadeln

Olivenöl

Schraubglas

Zubereitung:

Du füllst das Glas etwa mit 2/3 Nadeln und füllst es mit Olivenöl auf. Die Nadeln können sowohl im frischen als auch im trockenen Zustand verwendet werden. Damit die ätherischen Öle besser ins Öl übergehen, mörsere ich die Nadeln ganz grob. Das Glas wird verschlossen und bei Zimmertemperatur etwa 4 Wochen stehen gelassen. Ab und zu etwas durchschütteln. Die Nadeln danach durch einen Kaffeefilter abseihen und in Flaschen füllen.

Nadelbaum Tee

Eine wahre Wohltat bei Erkältungen ist ein Tee - wie könnte es auch anders sein. Wer Tee trinkt, vergisst nicht nur den Lärm der Zeit, in diesem Fall tut man sich ein Stück Gesundheit ins Haus. Vorausgesetzt für diese Variante ist wieder, dass die Nadeln von einem "Bio Baum" sein müssen. Man kann den Nadelbaumtee natürlich auch gut mit anderen Kräutern oder Blumen kombinieren.

Zubereitung:

Etwa 2 TL gemörserte Nadeln mit einem viertel Liter Wasser aufgießen und etwa 5 Minuten lang leicht köcheln lassen. Durch ein Sieb abgeseiht, kann dieser auch Vorbeugend oder bei Erkältungen, etwa zwei Mal täglich getrunken werden. 


Bunte Nadel Räuchermischung

Hast du schon einmal an einem Lagerfeuer, frische Tannen oder Fichtenzweige verbrannt? Ich liebe diesen Geruch, wenn die ätherischen Öle und das Harz freigesetzt wird. Dementsprechend ähnlich, riechen die Nadeln auch auf einer Räucherkohle. Da natürlich alle Nadeln ein klein wenig unterschiedlich riechen, kannst du diese natürlich wieder variieren. Wer mag, kann natürlich im Sommer zusätzlich noch Lärchen,- und/oder Wacholdernadeln sammeln.


Zubereitung:

Ungefähr 1 TL reicht um diese auf eine Räucherkohle in eine Muschel oder Stövchen zu legen und zu verbrennen. Wenn der Geruch nachlässt, dann kann man immer noch etwas nachlegen. Natürlich lassen sich auch Nadeln wunderbar mit anderem Räucherwerk kombinieren.

Wer zusätzlich noch Ideen hat, was man noch so alles mit einem ausgedienten Weihnachtsbaum anfangen kann, dann schreibt mir doch unter: naturspirit@gmx.at

Ansonsten wünsche ich euch einen erfüllten Start ins neue Jahr und viel Erfolg beim Upcycling, eure

Tanka

(c) 2015  - 2020 by Tanka´s Naturtipps - Näheres siehe Impressum                                                                               Texte und Fotos  (c) Naturspirit