top of page

Eingelegte Spitzwegerichknospen als Anti Pasti


Spitzwegerichblüten sind ja wirklich eine wahre Delikatesse. Bevor sie so richtig aufblühen, sind die Knospen fest und knackig und schmecken ganz wunderbar nach Pilzen. Dieses Aroma macht sie sehr beliebt für Suppen, oder eingelegt als Anti Pasti. Sobald die Blüte richtig aufgegangen ist, verliert sich der Geschmack. Aber auch da, sollte man den Spitzwegerich nicht vergessen, denn die Samen, die durch die Blüte ausgebildet werden, können als Flohsamenersatz verwendet werden.


Die zarten Knospen können etwa von April bis Juli gesammelt werden. Es kommt immer ein bisschen darauf an, wie oft in eurer Gegend die Wiesen gemäht werden. Bevor ich euch das Rezept zeige, möchte ich euch trotzdem den Spitzwegerich genauer vorstellen.



Spitzwegerich


Bekannt ist der Spitzwegerich hauptsächlich durch seine schleimlösende Wirkung gegen Husten. Den traditionellen Schichtzucker kennen sicher noch viele aus der Hausapotheke von Zuhause. Er enthält Kieselsäure, die das Lungengewebe stärkt. Die im Spitzwegerich enthaltenen Schleimstoffe schützen die Schleimhäute, die schmerzlindern wirken, wenn man stark hustet. Sein Haupt-anwendungsgebiet sind Bronchitis, Asthma, Husten und Lungenerkrankungen.


Aber als Erste Hilfe Pflanze ist er in den letzten Jahren auch immer beliebter geworden. Er wird gerne bei Wunden als Wiesenpflaster verwendet. Egal ob bei kleineren Wunden oder wenn dich Mücken gestochen haben. Wenn man eine blutenden Wunden hat, eine Pflanze pflücken, leicht anquetschen und auf die Wunde legen - eine wahre Wohltat. Funktioniert auch sehr gut bei Juckreiz, nach einem Mücken,- oder Bienenstich.

Letztes Jahr hab ich mal einen Blogbeitrag gemacht, über ein Anti Juck - Roll on. Hier ist es:

Mückenstich Roll on



Spitzwegerich Blüten einlegen


In der Küche ist der Spitzwegerich ohnehin ein Gedicht, man sollte ihn unbedingt in den Speiseplan mit einbauen. Im Frühjahr nehme ich die Blätter auch gerne in ein Smoothie. Was brauchst du alles für dieses Rezept?


Zutaten:

  • Spitzwegerichknospen

  • Salz

  • Essig

  • Honig

  • Gewürze (optional - Wacholderbeeren, Senfkörner, Pfefferkörner.....)

Zubereitung:

Nach dem Pflücken untersuche ich die Knospen auf Insekten. Danach gebe ich diese in eine Schüssel und bedecke die Blüten mit dem Salz.



Dort lasse ich sie mindestens 24 Stunden ziehen. Dann gebe ich das Salz beiseite - ich hebe es auf und verwende es zum Würzen von Speisen. Die salzigen Blüten gebe ich in ein sauberes Schraub-glas.


Währenddessen lasse ich den Essig mit dem Honig und den Gewürzen aufkochen. Der Honig sollte sich unbedingt aufgelöst haben. Die heiße Flüssigkeit leere ich über die Blüten und verschließe sie noch heiß gut.



Mindestens 2 Wochen dürfen die Blüten jetzt rasten, damit der Geschmack des Essigs in die Blüten übergeht. Danach kannst du sie für allerlei Speisen genießen. Ich liebe sie als Anti Pasti, als Topping für Suppen, Käse, Salate und vieles mehr.


Ich habe keine genauen Mengenangaben gegeben, weil ich es nach Gefühl gemacht habe. Vielleicht magst du auch keinen Honig und verwendest lieber Zucker. Also einfach selber nach euren Bedürfnissen abschmecken!


Ich habe leider keinen Erfahrungswert wie lange sie halten, weil nach spätestens 6 Monaten waren sie alle immer aufgegessen :)


Viel Freude beim Ausprobieren, eure



Instagram.png
Facebook.png
bottom of page