top of page
  • AutorenbildMikota

Osterdeko - Eierschalen Upcycling


Upcycling kann ja auf vielen Ebenen stattfinden, ich hauche ja so manchen Dingen ein zweites Leben ein. Auch Eierschalen nutze ich immer wieder für Blumenstöcke als Dünger oder gegen Schnecken. Doch heute möchte ich euch etwas zeigen, dass auch fürs Auge ist. Es sieht wirklich ganz zauberhaft aus und ist zu Ostern am Tisch auch einmal eine Besonderheit. Wir machen heute gemeinsam Eierschalen Kerzen. Du kannst natürlich im Vorfeld schon Eier färben und dazu auch gefärbte Eierschalen verwenden, das sieht mit Sicherheit wunderschön bunt aus.


Einige Freunde von mir haben diese Tischdeko bereits zu Gesicht bekommen und haben mich gefragt, woher ich diese Idee hatte, doch in Wirklichkeit habe ich sie mir wo abgeguckt. Eine Bekannte von mir macht aus Eierschalen gerne kleine Blumenvasen und stellt dort die ersten Frühlingsblüten hinein und ich dachte mir, das müsste doch auch mit Wachs gehen. Viele von euch kennen sicher auch Eierschalen, wo Kresse oder andere Setzlinge heraus wachsen. Deiner Fantasie ist also keine Grenze gesetzt.



Tipp: Im Übrigen sind sie auch eine ganz nette Geschenkidee. Einfach in einen Eierkarton anstatt normaler Eier, die Eierschalenkerzen hineingeben. Kurz bevor das Wachs hart wird, kann man auch wunderschöne Frühlingsblüten obendrauf geben. So werden die Kerzen frühlingshaft bunt.

Eierschalen Wachskerzen


Ich habe die Wachskerzen sowohl mit frischen Eiern (die ich zum Backen benötigte), als auch mit gekochten Eiern ausprobiert. Funktioniert beides tadellos, man muss ohnehin die Eierschalen gut vom Innenleben befreien und etwas trocknen lassen. Fangen wir also an.


Material:

  • Eierschalen

  • dünnen Docht (am besten diesen hier: *Docht)

  • Wachsreste (du kannst dir auch welches kaufen, hier: *Sojawachs oder *Bienenwachs)

  • Glas zum Schmelzen von Wachs

  • Wäscheklammer für den Docht

  • Eierkarton

Anleitung:

Man sollte die Eier so aufschlagen, dass etwa 2/3 der Eierschale übrig bleibt, also nur die oberste Kappe. Innen etwas reinigen und trocknen lassen. Ich gebe die Schalen in einen Eierkarton, da stehen sie zum Glück gerade darin. Währenddessen kann man schon das Wachs am Ofen im Wasserbad schmelzen lassen.



Ich schneide mir den Docht in der richtigen Länge zurecht und befestige ihn mit der Wäsche-klammer in der Mitte der Eierschale. Wenn das Wachs geschmolzen ist, dann kannst du es seitlich neben der Wäscheklammer, bis kurz unter den Rand der Eierschalen, vorsichtig hineingießen. Wenn es schön langsam trocknet wirst du erkennen (ein bisschen wie beim Salben rühren), dass oft eine kleine Mulde bleibt. Dazu nehme ich nochmal flüssiges Wachs und fülle es aus.


Du kannst das halbtrockene Wachs jetzt dazu nutzen, dass du Blüten obendrauf gibst, wenn du magst. Wenn es vollständig hart geworden ist, dann kannst auch achtsam die Wäscheklammern entfernen und die Eierwachskerzen sind somit fertig - es sei denn, du möchtest sie bemalen.


Ich verwende auch sehr gerne bunte Wachsreste


Ich belasse im Übrigen die Eierkerzen immer im Karton und schmücke diesen zusätzlich ein bisschen mit Federn und Blüten. Ich finde es sieht wunderschön aus und ist einfach mal eine andere Art von Deko (wie am Titelfoto erkennbar). Ich bin schon sehr gespannt, wie euch diese Osterdeko gefällt und wünsche euch viel Freude beim Nachmachen, eure


Tanka



Viel kreatives Basteln mit Ostereier, findest du in diesem Buch:



1 Comment


Das ist ja eine ausgesprochen süße Idee 😍

Like
Instagram.png
Facebook.png
bottom of page