Wildkräuter Palatschinken oder auf gut deutsch Pfannkuchen


Wisst ihr, was ich besonders liebe. Palatschinken sauer gegessen, das heißt nicht mit Marmelade oder als Eis, sondern etwa mit Lachs und Schafkäse. Und besonders jetzt, wo die ersten Wild-kräuter aus der Erde kommen, kann ich es gar nicht erwarten, diese in den Palatschinkenteig mit hineinzunehmen. Ah ja, für alle meine deutschen Blog Freunde - bei euch heißen diese ja Pfann-kuchen.


Bei den Wildkräutern kannst du dich richtig austoben, je nachdem was du in deiner Region gerade findest. Die ersten Kräutlein nenne ich ja gerne "Muntermacherkräuter", weil sie uns mit sehr viel Vitamin C beglücken, die gegen die Frühjahrsmüdigkeit wirken.


Muntermacherkräuter


Welche sind denn das nun? Ich schreibe euch nur ein paar davon auf, weil es um diese Zeit soooo viele gibt. Doch hier findest du so gut wie alle. Einfach auf den Link klicken: Kräuterecke

Bärlauch

Giersch

Gundelrebe

Gänseblümchen

Lungenkraut

Löwenzahnblätter

Schlüsselblume

Scharbockskraut

Vogelmiere......


Rezept


Für 4 Personen brauchst du ungefähr diese Zutaten.

250 g Mehl

2 Stk. Eier

0.5 l Milch

1 Handvoll Wildkräuter

1 Prise Salz

1 Schuss Öl oder Butter für die Pfanne


Du kannst damit natürlich auch Wildkräuter Frittaten machen und als Suppeneinlage essen. Das ist wirklich sehr köstlich. Oder eben mit einer Füllung deiner Wahl. Ich liebe es, Palatschinken auch mit einer Bolognese Sauce zuzubereiten und dann im Backrohr mit Mozzarella noch backen oder mit Lachs und Schafkäse. Probier es einfach aus. Jetzt aber zur Zubereitung.


Für die Palatschinken das Mehl, Milch, Eier, Salz mit dem Schneebesen oder Mixstab in einer Schüssel glatt rühren. Die Wildkräuter waschen, etwas trocknen, anschließend klein hacken und in den Teig mischen. Ca. 10 Min. stehen lassen, dadurch wird der Teig etwas dicker und danach nochmals gut durchrühren. Sollte der Teig zu dick sein, dann kannst du noch etwas Milch oder auch Mineralwasser untermengen.

In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen. Das Öl muss ganz heiß sein, dann gelingt auch die erste Palatschinke sofort. Dann etwas Teig, am besten mit einem Schöpfer in die heiße Pfanne hinein gegeben. Die Pfanne dabei immer wieder schwenken, damit sich der Teig gleichmäßig in der Pfanne verteilt.


Auf beiden Seiten goldgelb heraus backen und mit was auch immer füllen. Ich liebe es, die fertigen Palatschinken anstatt mit Marmelade,sauer zu essen, dass heißt, ich fülle diese mit dem, worauf ich gerade Lust habe. Wie wäre es mit Lachs und einem Wildkräuter Tartare? Die Palatschinken halte ich bei etwa 60 Grad im Backrohr warm.

Lasst es euch schmecken, eure

Tanka


In diesem Buch stehen wirklich außergewöhnlich leckere Palatschinken Rezepte drin:


(c) 2015  - 2020 by Tanka´s Naturtipps - Näheres siehe Impressum                                                                               Texte und Fotos  (c) Naturspirit