Zitronenmelissensirup


Die Kräutersaison steht mitten am Höhepunkt, die Kräuterweihe um den 15. August zeigt dies meist durch ein großes Fest. Im Sommer wuchert bei mir die Melissenarten und ganz besonders üppig ist die Zitronenmelisse. Also hab ich einen leckeren Sirup gekocht. Und dieser Saft ist ein ganz besonderer Durstlöscher in der heißen Saison.


Die Zitronenmelisse

Ich finde ja, dass die Zitronenmelisse in keinem Garten fehlen sollte. Normalerweise ist sie zum Glück sehr unkompliziert. Wenn man diese zart zitronig riechende Pflanze erstmal im Garten hat, wird man sie so schnell nicht wieder los. Als Heilkraut findet sie Anklang bei Schlafstörungen, Magen- und Darmprobleme, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Fieber, Menstruationsbeschwerden, nervöse Unruhe, Krämpfe und vieles mehr.

Ihre Wirkstoffe sind unter anderem ätherische Öle, Bitterstoffe, Gerbsäure,- und stoffe, Harze und Saponine. Und jetzt möchte ich euch das Rezept vorstellen.


Zitronemelisse (CC) Georges Jansoone

Der Sirup

Zutaten:

1 l Wasser

1 kg Zucker

1 große Hand voll (beide Hände) Zitronenmelisse

2-3 ungespritzte Bio-Zitronen und Bio Orangen

Zubereitung:

Zu aller erst werden die Kräuter durchgesehen und verlesen (von Käfern und Schnecken befreien). Orangen und Zitronen schneide ich in Scheiben. Ich gebe alles zusammen in einen Topf und leere das Wasser darüber. Danach bedecke ich alles mit einem Tuch und lasse den Topf an einen warmen Ort 2-3 Tage stehen. Ab und zu rühre ich natürlich die Masse mal um.


Die gesamte Masse in einem Glasgefäß - jetzt heißts 3 Tage warten

Nach 3 Tagen sollte sich der Zucker aufgelöst haben. Ich gieße dann alles durch ein Leinentuch und koche, zum Haltbar machen, den Sirup kurz auf. Ich fülle den fertigen Sirup in abgekochte Flaschen und verschließe ihn. Der fertige Sirup hält etwa ein Jahr. Ich wünsche euch einen aufregenden und gut kühlenden Sommer, eure

Tanka



Hier findet man noch viel mehr an leckeren Rezepten:

https://amzn.to/2PDBAdE