Preiselbeermarmelade


Herbstzeit ist Preiselbeerzeit. Und ich liebe es im Moor zu wandern und dabei diese herben Früchte zu sammeln. Je nach Sommer werden zwischen Anfang September - Ende Oktober in Moor,- und Heidelandschaften das rote Gold reif. Die meisten Menschen kennen die Preiselbeere wohl eher als Marmelade zu Schnitzel, Wildgerichte oder Camenbert, doch in Wirklichkeit ist diese Frucht eine wahre Heilerin und Vitaminspenderin.

Bevor ich euch mein geheimes Rezept von Großmutters Kochbuch verrate, hier noch ein paar Informationen zur Heilwirkung der Beeren und Blätter. Ihre Anwendungsgebiete sind ganz enorm.

Wirkungsgebiet

Antibakteriell, beruhigend, entzündunghemmend, harntreibend.

Anwendung

Appetitlosigkeit, Bettnässen, Blasenkrampf,- und Steine, Durchfall, erhöhter Cholesterinspiegel, Fieber, Appetitlosigkeit, Bettnässen, Blasenkrampf, Blasensteine, Durchfall, Erhöhter Cholesterinspiegel, Erkältung, Fieber, Gicht, Harnwegsinfekte, Husten, Kopfschmerzen, Nierenbeckenentzündung, Rheuma, Vitamin C Mangel

Doch nun bekommst du einen Einblick in Omas Küche :) den diese Marmelade ist nicht so gewöhnlich gemacht wie die meisten, sondern doch etwas aufwendiger.

Zutaten:

1- 2 Messerspitzen Zimt 200 ml Rotwein 300 g Rohzucker 600 g frische Preiselbeeren

Zucker und Zimt mit dem Wein in einem Kochtopf 10 Minuten kochen lassen. Die gut verlesenen und gereinigten Beeren dazugeben und weitere 10 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Noch heiß in gut verschließbare, sterile Gläser randvoll füllen und schon hast du eine schmackhafte Marmelade für alle möglichen Gerichte oder sogar Saucen.

Mein Buchtipp für euch:


(c) 2015  - 2020 by Tanka´s Naturtipps - Näheres siehe Impressum                                                                               Texte und Fotos  (c) Naturspirit