top of page
  • AutorenbildMikota

Feste Handcreme oder Body Melts mit Holunderblüten


Wenn ich wie jetzt im Sommer, viel in der Erde grabe, Unkraut jäte, Blumen und Gemüse gieße, dann sind manchmal meine Hände schon sehr beansprucht. Eine richtige, schnelle und reichhaltige Pflege ist mir da wichtig. Da ich aber auch sehr faul bin, muss es oft einfach nur schnell gehen. Gleich nach dem Waschen der Hände, wenn diese noch etwas feucht sind, bringe ich oft meine Glastiegel mit der Handcreme nicht ordentlich auf, da rutsche ich ab.


Mit der festen Handcreme ist das toll. Die liegt neben dem Waschbecken in der Küche und eine natürlich im Badezimmer, wo ich sie in einer Schale immer griffbereit habe. So schnell ich mir damit meine Hände eingecremt habe, genauso schnell ist sie auch hergestellt. Ich liebe es, wenn Naturkosmetik so einfach geht und dann trotzdem so toll pflegt.


Feste Handcreme - Body Melts?


Was ist jetzt eigentlich der Unterschied zwischen den beiden? Eigentlich gar keiner. Ich wollte damit einfach aufzeigen, dass die feste Creme nicht nur für die Hände geeignet ist, sondern sich auch wunderbar als feste Bodylotion eignet.


Stell dir mal vor, du fährst jetzt im Sommer auf Urlaub. Was hast du in deinem Kosmetikbeutel alles dabei. Handcreme, Gesichtscreme, Bodylotion und sonst noch so einiges. Die ersten 3 kannst du dir schon mal sparen, da brauchst du nur noch eines und zwar genau dieses eine Ding.



Das zweite praktische an festen Cremen ist, du kannst sie dir ganz individuell selber zusammen stellen. Magst du sie gut duftend, ist die Pflege wichtiger, magst du darin gerne ätherische Öle usw. Mach sie dir so wie du sie magst. Ich habe meine feste Handcreme dieses Mal mit Holunderblüten gemacht. Dazu hab ich ein Trägeröl verwendet, in dem ich die Blüten ausgezogen habe. Es ist ein ganz feiner Duft geworden.


Was ich auch noch sehr schätze ist, dass man komplett auf Verpackung verzichten kann. Eine feste Creme braucht nichts und man kommt extrem lange damit aus. Gerade Handcremen oder Bodylotion sind heutzutage immer noch in Plastik, das alles ist damit jetzt vorbei. Und wenn du einmal nicht weißt, was du verschenken sollst, dann kannst du die schönen Melts einfach verschenken. In schöne Silikonformen gegossen, bevor sie hart werden mit Blumen verziert und schon sind diese ein tolles Geschenk für einen lieben Menschen.


Rezept für eine feste Handcreme


Zutaten:

  • 25 g Bienenwachs

  • 80 g Sheabutter, Olivenbutter oder Mandelbutter

  • 25 g Holunderblütenöl

  • Ein feuerfestes Glas

  • 1 Silikonform

Zubereitung:

Zuerst mache ich das Holunderblüten Öl. Dazu gebe ich eine Dolde in ein geruchsneutrales Öl (Sonnenblumenöl, Mandelöl, Distelöl...). Ich lasse den Ölauszug etwa 2 Stunden lang bei ca. 50 Grad warm ausziehen. Es riecht himmlisch. Danach werden die Blüten abgefiltert. Du kannst gerne mehr von dem Öl machen, das Holunderblütenöl eignet sich hervorragend als Gesichts, - oder Massageöl. Du brauchst davon 25 g. Wenn du den Warmauszug nicht magst, dann kannst du auch gerne die Blüten 2-3 Wochen als Kaltansatz ansetzen.



Als ersten Schritt löst du das Bienenwachs in einem feuerfesten Glas oder Salbenöfchen auf. Wenn es flüssig geworden ist, gibst du die Sheabutter (oder vergleichbares) dazu und zum Schluss das Holunderblütenöl. Du verrührst die gesamte Masse bitte gründlich. Wenn du magst, kannst du jetzt ein paar Tropfen ätherische Öle deiner Wahl beimengen. Ich habe das nicht gemacht. Wenn sich alles gut aufgelöst hat und vermengt wurde, zügig in Silikonformen füllen.


Damit die feste Handcreme schneller auskühlt, gebe ich sie zum Aushärten für eine Stunde etwa in den Kühlschrank. Wenn du jedoch ein paar Blüten einarbeiten möchtest, musst du geduldiger sein und warten, bis die Oberfläche etwas härter geworden ist, bevor du die Blüten obendrauf gibst. Wenn sie ausgehärtet ist, aus der Silikonform geben und du kannst sie gleich verwenden.



Anwendung


Um deine Hände oder deinen Körper mit der festen Handcreme eincremen möchtest, dann sorge dafür, dass deine Hände noch etwas feucht sind. So zieht die Handcreme besser ein. Ich fange bei meinen Handinnenflächen an und bewege die feste Creme mehrmals hin und her. Durch die Wärme deines Körpers wird das Body Melt weicher und du kannst dich somit gut eincremen. Du wirst bemerken, es fühlt sich danach wirklich ähnlich an, als ob du dich mit einer Bodylotion eingecremt hast. Es bleibt ein angenehm leicht öliges Gefühl auf deiner Haut zurück, die jedoch bei feuchter Haut rasch einzieht.


Der Sommer kann so richtig durchstarten und zwar mit einer einfachen und reichhaltigen Pflege. Einen schönen Urlaub euch allen, eure



Comments


Instagram.png
Facebook.png
bottom of page