Natürliche Schuhcreme selbst gemacht


Schuhpflege selber zu machen ist wirklich denkbar einfach. Irgendwo habe ich mal gelesen - "es ist ähnlich wie eine Salbe rühren." Das ist wirklich nett beschrieben. Ich bin zwar keine außergewöhnliche Schuhliebhaberin, was man den Frauen im Allgemeinen ja nach sagt, aber die paar Schuhe die ich habe, möchte ich ordentlich gepflegt haben. Mit einer selber gemachten Schuhcreme, kannst du sowohl helle als auch dunkle Schuhe pflegen und als Holzpolitur ist sie auch geeignet. Das heißt, du musst nicht unterschiedliche Schuhcreme in mehreren Farben zu Hause haben. Es reicht diese eine.


Da die gekauften Produkte selten das halten was sie versprechen, habe ich angefangen sie mir lieber selber zu machen. Die meisten Schuhcremen aus dem Handel basieren auf Mineralölen. Ich habe mich zwar noch nicht so genau umgesehen, aber mir wäre noch nie aufgefallen, dass es biologische und ökologisch vertretbare Schuhpflege zu kaufen gibt.


Es gibt nur einen Nachteil bei dieser Pflege. Sie ist nur für glattes Leder geeignet, Rauleder lässt sich damit nicht pflegen, sie werden damit irgendwie speckig. Kunstleder geht natürlich auch nicht. Bei echtem Leder wird die Schuhpflege richtig aufgesaugt und zieht gut ein, was bei Kunstleder nicht funktioniert. Die Fettschicht bleibt dann auf der Oberfläche.



Schuhpflege das Rezept


Jetzt kommen wir aber zum Rezept. Grob hochgerechnet brauchst du für etwa 50 g Schuhcreme, diese Zutaten.


Zutaten:

  • 20g Lanolin oder auch Wollwachs genannt

  • 5g Bienenwachs

  • 30 ml Sonnenblumen,- Raps,- oder Olivenöl (es gehen auch andere Öle)

  • Aufbewahrungsdose

Zubereitung:

Ich schmelze in einem Gefäß im Wasserbad das Bienenwachs, aber nicht zu heiß. Wenn es vollständig geschmolzen ist, gebe ich das Öl und das Lanolin dazu. Ich habe auch schon gelesen, dass manche Menschen einige ätherische Öle beimengen - ich lasse das weg. Ich verrühre die Zutaten gut, damit eine cremige Masse entsteht. Ich fülle noch warm die noch flüssige Schuhcreme in Dosen. Ich lasse auf jeden Fall die Dose noch unverschlossen, weil im warmen Zustand sich Kondenswasser bilden kann. Die Schuhcreme ist etwa ein Jahr haltbar.


Tipp: Ich mag die Schuhcreme gerne weich. Wenn du sie jedoch etwas fester haben möchtest, dann gibst du einfach noch ein bisschen Bienenwachs dazu. 


Schuhe putzen


Sollten die Schuhe stark verschmutzt sein, sollte mit einer Bürste der gröbere Schmutz herunter gebürstet werden. Mit einem Baumwolltuch (natürlich sauber), trage ich dann dünn die Schuhcreme auf die Schuhe und massiere diese etwas ins Leder. Du wirst sehen, dass vermutlich deine Schuhe eine Spur dunkler werden, aber es ist nicht viel. Wenn die Schuhcreme gut eingezogen und der Schuh trocken ist, dann poliere ich mit einer sanften und weichen Bürste noch einmal nach. So bekommt dein Schuh einen wunderbaren Glanz.


Ihr werdet sehen, wie einfach ein ökologisches und müllfreies Leben ist. Viel Freude beim Nachmachen, eure

Tanka



Ein immer wieder inspirierendes Buch, wo es viele solcher Rezepte gibt: