Augen auf - beim Kleiderkauf


Derzeit sind unsere Briefkästen wieder voll mit Katalogen der aktuellen Herbst und Wintermode.

Sie ist bunt, sie ist schön, vielleicht auch regenabweisend und vor allem sie ist giftig und voller Chemie - unsere immer wiederkehrenden Modetrends. Bei mir kommen mittlerweile nur mehr 2 - 3 ausgewählte Kataloge, die nämlich das beinhalten. Mode die fair ist und Mode aus Materialien mit schadstofffreiem Hintergrund. Also Bio-Mode.

Ich besitze zwar nicht sehr viel Geld, denn Bio-Mode ist doch nicht so ganz billig, aber mal ganz ehrlich. Müssen wir wirklich 10 Hosen, 20 Pullover, 20 T-Shirts, Röcke, Westen, Kleider und und und.......in unseren Kleiderschränken haben? Was wir tragen, sagt doch nichts über den Menschen dahinter aus. Also warum laufen wir immer so sehr Trends nach und versuchen bei jeder Jahreszeit immer das Neueste und Modernste zu tragen?

Wisst ihr eigentlich, was ihr da tagtäglich anzieht? Wisst ihr eigentlich wie die heutige schnelle Mode hergestellt wird und unter welchen Lebensbedingungen Menschen in diesen Fabriken arbeiten? Von Weichmachern bis hin zu Schwermetallen, Chromsalzen oder Bioziden finden sich Rückstände verschiedener gefährlicher Chemikalien in unseren Textilien. Gerade Kinderkleidung kann stark mit Weichmachern belastet sein. Unsere Kinder werden krank von Kleidern, eine der Gründe sagen Ärzte, warum diese so viele Allergien heutzutage mit sich rumschleppen.

Ich auf jeden Fall war es satt, ständig Billig Klamotten zu tragen und das aus vielerlei Gründen. Du gehst in ein Geschäft und kaufst dir was schönes, freust dich über deine Errungenschaft und spätestens nach dem ersten waschen sieht es aus wie.........hm, na wie wohl? Es sieht nach gar nichts mehr aus, weil sich die Nähte und der ganze Stoff komplett in alle Richtungen verziehen. Dieses Teil sieht einfach nur noch total unförmig aus und hängt wie ein Sack von deinen Schultern. Und dann erst im Winter, ach du meine Güte. So schön der Pulli in seiner Optik vielleicht aussieht, aufs Etikett darfst du nicht gucken. Was steht drauf: 100 % Polyamid, Polyacryl, Acryl und was weiß ich noch alles. Ich hoffe ihr wisst, dass dieses Poly Dings nichts anderes ist als Plastik. Ach deswegen stellt es mir immer so die Haare zu Berge, wenn ich es über meinen Kopf ziehe. Und sobald ich eine Türklinke angreife, bekomme ich einen elektrischen Schlag, dass es mir die Nackenhaare auch noch kräuselt.

Der Chemie Einsatz beginnt bereits beim Anbau der Rohmaterialien. Pflanzenfasern werden brav mit Dünge- und Insektenschutzmitteln gespritzt, ehe sie bearbeitet werden. Dann kommen Stoffe hinzu, die das Spinnen und Weben vereinfachen, weiterhin natürlich Bleich- und Reinigungsmittel, künstliche Farbstoffe und Aufheller, damit die Textilien sich in schönen Farben zeigen.

Mal ganz ehrlich Leute, Plastik auf ganzer Linie in unserem Leben, ist es das wirklich, was wir wollen? Sogar auf unserer Haut? Fasst euch ein Herz und denkt vielleicht daran, was ihr alles in so einem Billig Laden für Klamotten kauft, wenn ihr das nächste Mal shoppen geht? Denkt daran, wie viele Kinder für wenige Cent dafür schuften, um ihre Familien über Wasser zu halten, damit wir den neuesten Trends nachlaufen können. Denkt nach was es für die Menschen und unsere Umwelt heißt, diese mit Gift produzierten Waren zu erwerben, die andere Menschen krank machen oder nur mit Schutzkleidung arbeiten können und wir tragen diese Dinge auf unserer nackten Haut. Ist es das wirklich wert, jedem Trend nachzulaufen?

Vor allem geht es anders. Bio Kleidung heißt nicht, dass sie farblos und fad aussieht. ganz im Gegenteil, es gibt wunderschöne und bunte Mode, die jedoch auf ganzer Linie "freundlich" erzeugt wurde. Sich grün fühlen, gut fühlen. Natur auf der Haut. Öko-Farben aus Pflanzen, Bio-Materialien, die schmeicheln. Und glaubt mir, ihr werdet auf der Haut einen Unterschied bemerken.

Zitat von Green Feel Linz:

"Dass grüne Mode nicht zwangsläufig nach Kartoffelsack aussehen muss, beweisen viele neue, Moderne Labels, die tragbare, ethisch korrekte Bio Mode kreieren. Die Materialien sind vielfältig, von Bio-Baumwolle über Wolle, Seide und Hanf spannt sich der Bogen, gefärbt mit reinen Naturfarben, fair gehandelt und fair genäht."

Und wer wirklich ein kleines Geldbörserl hat wie ich, der kann sich auch in solchen Geschäften wegen Schnäppchen umsehen, ich garantiere euch, ihr werdet fündig.

Fazit: Du bist was du trägst, also "Augen auf, beim Kleiderkauf!"

Dazu gibt es auch ein Buch:


(c) 2015  - 2020 by Tanka´s Naturtipps - Näheres siehe Impressum                                                                               Texte und Fotos  (c) Naturspirit