Herbstlich fruchtiger Aufstrich - Hagebutten Marmelade


Aufgrund der Fülle an Hagebutten Früchten, fällt meine heurige Marmelade zum Glück etwas üppiger aus, als die letzten Jahre. Ich liebe das Säuerliche an dieser tollen Frucht. Obwohl es so viel heuer geregnet hat, tragen alle Bäume und Sträucher eine enorme Vielzahl an Früchten. Es ist mir nicht einmal schwer gefallen, dass ich einige für die Vögel am Strauch lasse.


Normalerweise ist es ja ein wenig Action, Hagebutten Marmelade zu machen, doch ich wollte sie so einfach wie möglich halten, damit das lästige Entkernen wegfällt. Zum Glück kann man diese tollen roten Früchte sehr lange pflücken, bis ins Frühjahr hinein und es macht gar nichts aus, wenn sie gefroren sind. Reif sind sie, wenn man sie zwischen den Fingern zerdrücken kann und auf der anderen Seite das Fruchtfleisch herauskommt. Mann kann auch im frisch gepflückten Zustand so die Früchte gut genießen. Einfach auslutschen und die Kerne ausspucken.



Zutaten für etwa 4 Gläser a 200 ml:

  • 600 g Hagebutten

  • 600 ml Wasser

  • 250 g Rohrrohrzucker

  • 1 Vanilleschote

  • 1/2 Zitrone

  • 1 gestr. TL Agar-Agar

  • Flotte Lotte oder feines Sieb (zum Durchstreichen)

Anleitung:

Die Hagebutten verlesen und sowohl hinten als auch vorne die beiden Kappen entfernen. Hagebutten mit dem Wasser aufkochen, bei mittlerer Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Je länger man die Marmelade kocht, desto mehr Vitamine gehen verloren.


Tipp: Wenn du den Fruchtaufstrich etwas aufpeppen möchtest, dann kannst du anstatt des Wassers auch hochwertigen Apfelsaft verwenden. 


Tipp: Wenn es dich nicht stört, dann kannst du die Hagebutten natürlich in der Mitte auseinander schneiden und die Kerne entfernen. Die Arbeit wollte ich mir ersparen. 

Entweder man dreht das Ganze jetzt durch die Flotte Lotte oder mixt alles im Pürierstab und streift mit einem Löffel das Fruchtfleisch durch ein Sieb. So bleiben die Kerne im Sieb liegen und das Mus kann man gut durch drücken.

Jetzt gebe ich die restlichen Zutaten dazu und lasse alles noch einmal weitere 5 Minuten kochen. Dabei ständig umrühren.



Danach in heiße und sterile Gläser füllen. An einem kühlen Ort, ist die Marmelade mindestens ein halbes Jahr haltbar.

Lasst euch diese tollen Vitamine und diesen farbenfrohen Herbst schmecken, eure

Tanka


In meinem heutigen Buchtipp dreht sich alles um die Hagebutte und Schlehe:


(c) 2015  - 2020 by Tanka´s Naturtipps - Näheres siehe Impressum                                                                               Texte und Fotos  (c) Naturspirit