Anti - Insekten Spray


Wenn mich eine Kleinigkeit am Sommer nervt, dann sind das lästige Insekten die mich überall piksen. Da freut man sich auf die warme Jahreszeit, man kann leichte Kleidung tragen, doch wenn nur ein kleines Stück Haut wo hervorschaut, wirst du schon gestochen. Das kann ich so nicht auf mir sitzen lassen, ein Anti Insekten Mittel muss her. Natürlich könnte ich auch Lotions oder ähnliches nehmen, doch ein Spray ist mir lieber, er lässt sich einfach leichter auf die Haut sprühen.

Für mich kommt natürlich eines nicht in Frage. Anti Insekten Sprays, die man überall in den Läden findet. Erstens sind sie meist gar nicht so gut wie uns verkauft wird. Laut einer Untersuchung, ich darf zitieren:

"Von 21 getesteten Mücken­mitteln für die Haut schneiden vier „gut“, drei „befriedigend“, neun „ausreichend“ und fünf sogar „mangelhaft“ ab".

Hier der gesamte Bericht von "test.de" Außerdem sind die meisten Mittel so derart chemisch, dass sie die Haut reizen und die Schleimhäute angreifen. Das ist nicht mein Ding. Also muss ein selbst gemachter her.

Zum Glück gibt es eine Menge Heilkräuter, die Insekten so überhaupt nicht leiden können und genau aus denen lässt sich wunderbar ein Sud eine Art Basis für das Spray herstellen.

Hier einige Kräuter, die gegen Gelsen (Stechmücken in Deutschland) wirken:


Kräuter gegen Insekten

  • Lavendel

  • Nelken

  • Zitronenmelisse

  • Ringelblume

  • Pfefferminze

  • Spitzwegerich

  • Rosmarin

  • Zimt

  • Lorbeer......

........und noch viele andere. Diese haben wir meist im Haus oder im Garten, daher hab ich eher die gebräuchlichsten erwähnt. Du kannst natürlich auch ätherische Öle dazu verwenden, wenn du nicht so kräuterkundig bist. Im übrigen sei noch erwähnt, dass die Menge der Zutaten in etwa 100 ml entspricht.

Zutaten:

1 Sprühflasche (wenn möglich dunkel wie Braun,- oder Blauglas)

150 - 200 ml Wasser

2 - 3 Esslöffel Alkohol

Ungefähr 2 - 3 Hände voll frischer Kräuter, ansonsten gehen auch getrocknete. Davon je ungefähr 1 Esslöffel

Bzw. such die 3 oder 4 Kräuter aus, die du als ätherisches Öl verwenden möchtest

Zubereitung:

Achte bitte drauf, dass alles hygienisch ist, am besten du desinfizierst die ganzen Arbeitsgeräte, die du dafür brauchst. Die frischen Kräuter werden zuerst geschnitten die getrockneten gibst du so dazu.

Daraus machst du einen Sud. Du kochst sie mit dem Wasser auf und lässt sie danach noch 10 - 15 Minuten zugedeckt ziehen.

Einstweilen kannst Du die 2 - 3 Esslöffel Alkohol in die Sprühflasche geben. Wenn du ätherische Öle anstatt frischer Kräuter verwendest, dann kannst du je nach Intensität 5 - 10 Tropfen in die Flasche dazu geben.

Zum Schluss gießt du durch ein Sieb den Kräutersud in die Flasche dazu und schüttelst es gut durch, damit sich alles schön vermischt.

Ich habe anstatt der ätherischen Öle Hydrolate selbst gemacht und zwar aus Nelken und Lavendel, davon hab ich je 20 Tropfen rein gegeben. Aber probier es einfach aus, je nachdem welche Duft du auch bevorzugst.

Das wars schon. Ich wünsch dir laue und magische Sommernächte, ohne Plagegeister. :)

Mein Buchtipp für euch:


(c) 2015  - 2020 by Tanka´s Naturtipps - Näheres siehe Impressum                                                                               Texte und Fotos  (c) Naturspirit