top of page

Fichtenwipferl zum Trinken



Fichtenwipferl schmecken nicht nur lecker wenn man Husten hat, oder als feine Süße in den Tee. Im Kaltansatz Verfahren sind die zitronig schmeckenden Triebe der Fichte, als Sirup mit Mineralwasser, Gin oder Sekt, einfach der Hammer.


Fichtentriebe


Fichtenwipferl wirken stark schleimlösend und desinfizierend, besonders wenn sich Erkältungen, starker Husten oder Atemwegserkrankungen breit machen. Jedoch sollten Menschen mit Keuchhusten oder Asthma davon absehen, denn der Husten kann in diesem Fall durch die Wirkung noch verstärkt werden.


Heute, werden wir die Fichtenspitzen rein als Getränk verwenden, denn auch kulinarisch kann die Fichte sich durchaus sehen lassen. Ich sage nur, äußerst delikat. Dazu habe ich schon so einige Beiträge geschrieben, die du gerne hier nachlesen kannst.



Ganz wichtig zu beachten, nimm dem Baum nie zu viel von den zartgrünen Trieben, sonst bekommt er vielleicht Schwierigkeiten, gesund weiter wachsen zu können. Nimm von jedem Baum gerade ein paar, denn wir haben ja überall das Glück, im Grunde genügend Fichten zur Verfügung zu haben.


Der etwas andere Fichtensirup


An diesem Punkt sei gesagt, dass wir diesen Fichtensirup nicht klassisch in einem Glas mit Schichtzucker ansetzen, sondern in Form eines Läuterzuckers. Dieser Zucker ist nichts anderes als ein Zuckersirup. Im Verhältnis 1:1 wird Wasser mit dem Zucker so lange eingekocht, bis dieser sich aufgelöst hat. Er ist lange haltbar und kann im Kühlschrank Monate aufbewahrt werden. Durch das Köcheln, verdampft natürlich ein wenig Wasser, sodass das Verhältnis wenn dieser fertig ist, dann etwa 40:60 (40 - Wasser, 60 Zucker) beträgt. Normalerweise wird diese Form von Sirup oft in Konditoreien für Eis, Mehlspeisen oder auch Cocktails verwendet.



Rezept


Zutaten:

  • 1/2 l Läuterzucker

  • 3 - 4 Handvoll Fichtenspitzen


Zubereitung:

Wie oben beschrieben, zuerst den Läuterzucker zubereiten und völlig abkühlen lassen. Währenddessen schneide ich die zartgrünen Wipferl etwas kleiner und gebe diese in einen guten Standmixer. Jetzt kommt der kalte Läuterzucker dazu.


Diese Farbe nach dem Mixen


Damit sich die Farbstoffe von den Spitzen gut lösen, mixe ich das Ganze etwa 4 Minuten durch. Dadurch wird der Sirup traumhaft grün. Jetzt brauchst du nur noch die Flüssigkeit filtern und den fertigen Sirup in Flaschen füllen. Im Kühlschrank hält dieser etwa 2 Monate.


Wie oben schon beschrieben, kann man den Sirup hervorragend zu Mineralwasser oder Sekt und ganz besonders zu Gin trinken.

Tipp: Einen Schuss Zitrone zum Fichtensirup mit Gin und dieser schmeckt einfach phänomenal. 


Prost und viel Freude mit dem Rezept,



Comentarios


Instagram.png
Facebook.png
bottom of page