Süßes Aroma - das gewisse Etwas für Deine Süßspeisen


Liebe geht bekanntlich ja durch den Magen heißt es oder das Auge isst mit und ganz nach diesem Motto gestalte ich gerne meine Speisen. Besonders, da mein Liebster es gerne süß mag. Und so habe ich begonnen mit Liebe und Hingabe besondere Aromen zu kredenzen. Naja, eine Motivation hab ich auch noch. Mein Vater ist so eine kreative Seele und er backt wahnsinnig gerne Kuchen oder Torten und nein, er ist nicht gelernter Konditor. Das ist einfach sein Hobby. Und da es ja auch nicht mehr so lange hin ist bis Vatertag, schenke ich ihm heuer bunte Blütenaromen.


Ich gebe es zu, ich liebe es aus allen möglichen essbaren Blüten, Kräutern oder Obst, dekorative Zucker herzustellen. Sie sehen auf Torten, Kuchen, Eis, Früchtejoghurt, Glasuren und Co, einfach so zauberhaft aus. Daher fange ich meist schon sehr früh an, um Blüten zu pflücken. Meist beginne ich mit den Veilchen. Den wunderschön lila gefärbten Veilchenzucker hab ich euch in einem Blogeintrag schon vorstellen dürfen.

Veilchenzucker

A ja im Übrigen, das Gleiche gilt bei mir nicht nur für süße Rezepte, daher mache ich das auch bei meinen Gewürz,- und Jahreskräutersalzen.

Aromatische Gewürzsalze

Jahreskräutersalz


Verwendbare Blüten


Im Grunde kannst du fast alles nehmen, was essbar ist. Da ist deiner Kreativität keine Grenze gesetzt. Ich zähle dir hier ein paar Blüten, bzw. auch Obst auf, mit denen ich gerne bunte und aromatische Zucker herstelle:


Löwenzahnzucker

  • Borretschblüten

  • Eibischblüten

  • Ehrenpreisblüten

  • Erdbeeren

  • Fliederblüten

  • Gänseblümchenblüten

  • Goldmelissenblüten

  • Heidelbeeren

  • Holunderblüten,- und Beeren

  • Kornblumen

  • Kriechender Günsel

  • Lavendelblüten

  • Löwenzahnblüten

  • Magnolienblüten

  • Malvenblüten

  • Mohnblüten

  • Orangenschalen

  • Ringelblumenblüten

  • Rote Lichtnelke

  • Rosenblüten

  • Rotkleeblüten

  • Salbeiblüten

  • Schokominze

  • Sonnenblumenblüten

  • Taubnesselblüten (egal welche)

  • Zitronenmelisse

  • Zitronenschalen


Taubnessel Blüten warten im Mixer aufs gemahlen werden


Vermutlich denkt ihr euch jetzt; das sind ja nicht alles Blüten? Das stimmt, ich nehme natürlich auch gerne Kräuter und auch Schalen von Obst hinein, weil sie einfach ausgezeichnet schmecken. Aber es gibt sicher noch sooooo viele mehr, mit denen man wundervolles machen kann und auch ich mit längst noch nicht durch mit dem Experimentieren der Blüten. Aber ihr erfährt es auf jeden Fall als erstes hier am Blog.


Das Rezept


Nun kommen wir zum eigentlichen Rezept, das zum Glück ja denkbar einfach ist.


Zutaten:

3 handvoll Blüten

300 g Birkenzucker (oder vergleichbaren Zucker)


Zubereitung:

Ihr wisst, ich bin ein Fan von Birkenzucker oder auch Xylit genannt, daher verwende ich diesen ausschließlich. Ich gebe die Blüten mitsamt dem Zucker in einen Mixer und mahle alles gut durch. Ich habe mir angewöhnt, wirklich nur die Blütenblätter zu verwenden, wo nichts grünes mehr dabei ist, damit der Zucker eine wirklich außergewöhnlich schöne Farbe erhält. Nach dem Mahlen breite ich den bunten Zucker auf einem Backpapier aus und lasse ihn trocknen.


Tipp: Es gibt Blüten und vor allem Erdbeeren, die lassen sich sehr schwer trocknen. Achtet bitte darauf, dass diese wirklich gut ausgetrocknet sind, sonst müsst ihr sie später ständig aus dem Glas kratzen. Erdbeeren können mehrere Wochen zum Trocknen benötigen. 

Nach dem Trocknen mixe ich noch einmal alles gut durch um sicher zu gehen, dass keine Feuchtigkeit mehr drin ist. Ansonsten warte ich lieber noch einen Tag um sicher zu gehen. Den fertig getrockneten Blüten,- oder Aromazucker in nette Gläser füllen. Er hält in etwa 9 Monate.


Der Veilchenzucker trocknet vor sich hin


Tipp: Man kann dem bunten Blütenzucker noch ein bisschen mehr Aroma verleihen, wenn man je nach Geschmack ein bisschen Kakao, Zimt oder Vanille zufügt.

Im Übrigen, lässt sich so ein schön aussehender Zucker auch gut verschenken. Ich hoffe, ich habe euch etwas inspiriert, eure

Tanka


Xylit das süße Wundermittel:



(c) 2015  - 2020 by Tanka´s Naturtipps - Näheres siehe Impressum                                                                               Texte und Fotos  (c) Naturspirit